DAUN, 22.08.2022 - 09:12 Uhr
Auto & Technik

Japanische Roadsterträume in Italien: Besuch im Miataland

Der bezahlbare Mazda MX-5 startete Ende der 1980er Jahre eine Roadster-Welle. Durch italienischen Landschaften lässt es sich damit besonders gut flitzen - dazu muss man nicht mal einen besitzen.

Die malerische Binnenregion Umbrien in Italienbeherbergt Perugia, Assisi und andere mittelalterliche Schönheiten. Als Ziel für Autoverrückte war sie bislang nicht bekannt. Doch rund 150 Kilometer nördlich von Rom könnte sich das bald ändern: Mit dem Miataland bietet sich eine besondere Attraktion für Autonarren an. In dem Ferienresort gibt es eine Sammlung von 49 Mazda-Roadstern - angeblich die größte MX-5-Kollektion weltweit. Doch hier ist nicht nur Anfassen erlaubt, Gäste können selbst hinters Steuer und Spritztouren unternehmen. Der japanische Zweisitzer mit Hinterradantrieb rollte erstmals 1989 auf den Markt und wird mittlerweile in vierter Generation verkauft. Er gilt als geistiger Erbe der klassischen offenen Roadster der 1960er Jahre. In Japan ist er auch als Eunos Roadster, in den USA als Mazda Miata bekannt.

Lesen Sie mehr dazu in der aktuellen vivanty Ausgabe August 2022 / No. 99, die als Einzelheft als E-Paper oder im Abo erhältlich ist. Den kompletten Inhalt finden Sie hier.

Vivanty – Das Lifestyle Magazin aus dem INFOSAT Verlag

ist das Lifestyle Magazin für die ganze Familie. Vivanty spürt kulinarische Genusswelten auf, entdeckt kulturelle Höhepunkte und unterhält mit spannenden Hintergrundberichten. Vivanty befasst sich mit Themen wie: Mobilität, Genuss, Unterhaltung, Business, Home-Entertainment, Reisen & Hotels, Wellness und einem Schuss Fashion.

 


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.