Die neue S-Klasse mit mehr Technik und 5,25 Meter Länge: Laut Hersteller verbraucht die Limousine nicht mehr als bisher. Die neue S-Klasse mit mehr Technik und 5,25 Meter Länge: Laut Hersteller verbraucht die Limousine nicht mehr als bisher. - © Foto: picture alliance/dpa/Mercedes-Benz AG | Mercedes-Benz AG -
DAUN, 05.08.2020 - 09:07 Uhr
Auto & Technik

Mercedes: Neue S-Klasse verspricht Bestleistung

(dpa/tmn) - Wenn Mercedes im September die neue S-Klasse enthüllt, soll das Flaggschiff der Schwaben zum neuen Leitstern in der Luxusklasse werden. Das kündigte Chefingenieur Jürgen Weissinger bei abschließenden Testfahrten an. Er stellte dabei neue Bestleistungen in Intelligenz, Effizienz und Handlichkeit in Aussicht. 

So bekommt die S-Klasse neben einem serienmäßigen Luftfederfahrwerk ein weiterentwickeltes Aktiv-Fahrwerk mit 48-Volt-Technik. Das gleicht nicht nur Kurvenneigung aus, sondern hebt den Wagen bei einem drohenden Seitencrash auch binnen Sekundenbruchteilen um acht Zentimeter an und kann so die Aufprallenergie in den stabilsten Teil der Karosserie leiten. Zusammen mit bis zu 16 Airbags und zahlreichen weiteren Schutzsystemen soll das die S-Klasse zur sichersten Limousine der Welt machen, kündigte Weissinger an.

Auch beim Komfort wollen die Schwaben neue Maßstäbe setzen und bieten deshalb neben besseren Platzverhältnissen zum Beispiel auch im Fond Massagesitze an, den Nacken der vorderen Mitfahrer betten sie in beheizte Sofakissen.  

Ein weiteres Highlight der intern W223 genannten Limousine ist ihre Hinterachslenkung, die deutlich stärker einschlägt als bei der Konkurrenz. „Damit wird der Luxusliner so handlich wie eine Limousine der Kompaktklasse und spart bis zu zwei Meter Wendekreis“, sagt Weissinger. Selbst die Langversion der S-Klasse brauche für eine Kehre jetzt keine elf Meter mehr.

Obwohl die S-Klasse nicht nur mehr Technik bietet, sondern in Radstand und Länge zugelegt hat, so dass die Standardversion nun 5,15 und die verlängerte Limousine 5,25 Meter misst, soll sie nicht mehr verbrauchen als bisher. Dafür wurden Gewicht und cw-Wert reduziert sowie neue Motoren geplant. Alle Sechs- und Achtzylinder fahren mit Mild-Hybrid-Technik.

Der Plug-In-Hybrid komme auf eine elektrische Reichweite von 100 Kilometern, so Chefingenieur Weissinger. Darüber hinaus seien auch wieder AMG-Varianten und ein V12-Motor geplant. Nur eine reine Elektroversion gibt es nicht. Dafür kommt wenige Monate nach der S-Klasse der EQS.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/auto-technik/mercedes-neue-s-klasse-verspricht-bestleistung
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.