- © Foto: Free-Photos / pixabay -
DAUN, 02.12.2019 - 15:21 Uhr
Auto & Technik

Preiswert, faltbar oder Premium-Modell? Smartphone-Highlights 2019

Von Max Philipp Kegler

Der Smartphone-Markt hielt auch 2019 wieder eine Menge Neuerungen bereit: Das erste Falt-Smartphone von Samsung oder die neue iPhone-Generation sind da nur die Spitze des Eisbergs. Damit Verbraucherinnen und Verbraucher einen groben Überblick der diesjährigen Smartphone-Generation erhalten, stellen wir Ihnen auf den folgenden Seiten in alphabetischer Reihenfolge eine Auswahl aktueller Geräte vor. Die Bandbreite reicht dabei von preiswerten Modellen, über faltbare Innovationen, bis hin zu kostenintensiven Premium-Geräten. Da ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei.

Fairphone 3

Seit dem 3. September 2019 ist das Fairphone 3 in der DACH-Region erhältlich. Das Unternehmen Fairphone ist kein gewöhnlicher Smartphone-Hersteller, sondern legt explizit ganz besonderen Wert auf Dinge wie Nachhaltigkeit und faire Produktionsprozesse. Das Fairphone 3 sei laut Unternehmensangaben Beweis dafür, dass Fairness und ein schonender Umgang mit Ressourcen mit Komfort und technischen Möglichkeiten vereinbar sind. Eine lange Akkulaufzeit, der Qualcomm 632 Prozessor und die 12 MP Dual Pixel Kamera auf der Rückseite, sowie die 8 MP Kamera auf der Vorderseite mit optimierter, hochentwickelter Software sorgen laut Herstellerangaben für bemerkenswerte Bildresultate, und würden somit eine echte nachhaltige und vor allem wettbewerbsfähige Alternative zu herkömmlichen Smartphones bieten. Besonderer Clou des Fairphone 3 ist sicherlich sein modulares und reparierbares Design. Sollte ein Teil des Smartphones kaputtgehen, muss nicht gleich ein neues Gerät gekauft und das alte weggeschmissen werden. Dank austauschbarer Module können Verbraucherinnen und Verbraucher ihr Smartphone sogar selber reparieren. Dafür ist lediglich ein Schraubenzieher nötig, der im Lieferumfang enthalten ist. Zusätzlich gibt zwei Jahre Garantie auf die Geräte. Das Fairphone 3 läuft mit Android 9, verfügt über 64 GB internen Speicher und kann zusätzlich mit einer MicroSD-Karte erweitert werden. Der Bildschirm misst 5,65 Zoll. Das Fairphone 3 hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 450 Euro. www.fairphone.com

Galaxy Fold 5G

Seit dem 18. September ist das Samsung Galaxy Fold 5G im Handel erhältlich. Der Name verrät es bereits: bei dem Galaxy Fold handelt es sich um kein gewöhnliches Smartphone, sondern um das erst faltbare Smartphone des südkoreanischen Herstellers. Eigentlich sollte das Galaxy Fold bereits im April 2019 erscheinen, doch technische Komplikationen führten dazu, dass Samsung den Verkaufsstart verschieben musste. Im aufgeklappten Zustand misst das Galaxy Fold 5G 18,51 Zentimeter Bildschirmdiagonale (7,3 Zoll). Ist das Gerät geschlossen, haben Nutzerinnen und Nutzer Zugriff auf das Frontdisplay mit einer Größe von 4,6 Zoll. Das faltbare Smartphone wiegt 276 Gramm und misst im geschlossenen Zustand 160,9 x 62,8 x 17,1 Millimeter – geöffnet sind es 160,9 x 117,9 x 6,9. Der große Vorteil des Galaxy Fold ist, dass im aufgeklappten Zustand mehrere Apps gleichzeitig genutzt werden können. In der Praxis ist es so zum Beispiel möglich, zeitgleich Filmmaterial zu bearbeiten, während man durch die Fotogalerie blättert und Nachrichten von Freunden und Kollegen beantwortet. Das Smartphone ist letztlich als ein Hybrid aus Tablet und Smartphone zu verstehen. Und der Name verrät es bereits: Dank unterstützter 5G-Konnektivität können Nutzerinnen und Nutzer die Vorteile der schnellsten Geschwindigkeiten ihrer Mobilfunkanbieter theoretisch voll ausschöpfen. Die unverbindliche Preisempfehlung des Samsung Galaxy Fold 5G liegt bei 2.100 Euro. www.samsung.com/de

Honor 20 Pro

Seit August dieses Jahres steht das Honor 20 Pro in den Händlerregalen. Das Smartphone ist eines der Flaggschiff-Modelle des chinesischen Herstellers. Das Display misst 15,9 Zentimeter (6,26 Zoll), die Maße betragen 154,25 x 73,97 x 8,34 Millimeter, bei einem Gewicht von 182 Gramm. Das Herzstück ist laut Herstellerangaben der 980 Octa-Core Prozessor der durch 8 Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt wird. Ein interessantes Feature versteckt sich an der Außenseite des Smartphones: Das Honor 20 Pro verfügt über einen integrierten seitlichen Ein-/Aus-Schalter mit Fingerabdrucksensor. So kann das Handy im Handumdrehen mit einem einzigen Antippen entsperrt werden. Zudem sind im Honor 20 Pro vier verschiedene Kameras auf der Rückseite eingebaut: Ein Super-Weitwinkelobjektiv (16MP) für Landschaftsaufnahmen, eine Hauptkamera (48MP), ein Teleobjektiv für ultraklaren Zoom (8MP) und dem Makroobjektiv für Aufnahmen aus nächster Nähe. Hinzu kommt eine Frontkamera für Selfies mit 32 Megapixeln. Und mit dem „Super Nachtmodus“ sind laut Herstellerangaben auch „kristallklare Fotos“ bei unerwünschten Handbewegungen und schwachen Lichtverhältnissen möglich. Was den Akku betrifft, verspricht Honor unter anderem bis zu 130 Stunden Musikwiedergabe, bis zu 15 Stunden Videowiedergabe und 55 Prozent Akku-Aufladung in nur 30 Minuten. Die unverbindliche Preisempfehlung des Honor 20 Pro liegt bei 599,90 Euro. Mittlerweile ist das Smartphone jedoch schon bereits ab 479 Euro erhältlich. www.hihonor.com/de

Huawei P smart Z

Huawei selbst bezeichnet sein P smart Z als „Einsteiger-Smartphone“, das ein cleveres Design mit ausfahrbarer „Pop-Up Kamera“ und einem Notch-free Display bietet – also keine im Bildschirm verbaute Einkerbung, in die beispielsweise eine Kamera untergebracht ist, wie bei anderen Smartphones. Bei normalem Gebrauch im Smartphone-Gehäuse versteckt, fährt die Pop-up Kamera (16 MP) beim Umschalten in den Selfie-Modus in kürzester Zeit automatisch heraus. Um eine Beschädigung zu verhindern, erkenne das Huawei P smart Z anhand von Sensoren einen Sturz und fährt die Kamera noch während des Fallens wieder ein. Auf der Rückseite ist eine Dual-Hauptkamera (16 MP + 2 MP) verbaut. Dank seines 4.000 mAh Akku halte das Smartphone darüber hinaus besonders lange – laut Herstellerangaben im Standby-Modus bis zu 773 Stunden. Das Display des Huawei P smart Z hat eine Größe von insgesamt 6,59 Zoll (Bildschirmdiagonale 16,74 cm), zudem bietet es Funktionen wie die „Sunlight-Display-Technologie“, die den Bildschirm auch bei hellstem Sonnenlicht klar und kontrastreich darstellen soll. Hinzu kommt der vom TÜV Rheinland zertifizierte Augenkomfort-Modus, der blaue Lichtstrahlung reduziert, um Augenmüdigkeit zu vermeiden. Das Huawei P smart Z ist seit Mai 2019 in den Farben Midnight Black, Starlight Blue und Emerald Green zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 269 Euro verfügbar. Mittlerweile ist das Smartphone jedoch schon deutlich günstiger im Handel verfügbar. www.huawei.com/de

iPhone 11

Nicht ganz unerwartet kündigte Apple am 10. September das neue iPhone 11 an, das nur 10 Tage später, am 20. September, in sechs verschiedenen Farben im Handel erhältlich war. Das iPhone 11 verfügt laut Apple über ein neues leistungsstarkes Zwei-Kamera-System für ein intuitives Kameraerlebnis, die qualitativ besten Videos in einem Smartphone und einen Nachtmodus für Fotos. Mit dem A13 Bionic Chip bewältige das iPhone 11 darüber hinaus auch die anspruchsvollsten Aufgaben und Apple verspricht, dass es mit einer einzigen Ladung einen ganzen Tag durchhalte. Der A13 Bionic sorge für eine bis zu 20 Prozent schnellere Prozessor- und Grafikleistung als der A12, der beispielsweise im iPhone XR verbaut war. Das iPhone 11 mache beeindruckend scharfe Videos, so Apple. Dabei unterstützen sowohl die Ultraweitwinkel- als auch die Weitwinkelkamera 4K Video mit erweitertem Dynamikbereich für mehr Details in den hellen Bereichen und Cinematic Videostabilisierung. Mit einem vergrößerten Sichtfeld und einer großen Brennebene können Nutzer mit der Ultraweitwinkelkamera detaillierte Actionvideos aufnehmen. Obendrauf ist ebenfalls ein verbesserter Wasserschutz enthalten. Mit der IP68 Klassifikation ist das iPhone 11 wassergeschützt bis zu einer Tiefe von zwei Metern für bis zu 30 Minuten und auch vor alltäglichen Missgeschicken wie dem Verschütten von Flüssigkeiten wie Kaffee und Limo geschützt. Das Display des Smartphones hat eine Größe von 6,1 Zoll – das entspricht etwa einer Bildschirmdiagonale von 15,5 Zentimetern. Das iPhone 11 ist je nach Modell ab einer unverbindlichen Preisempfehlung von 799 Euro im Handel verfügbar. www.apple.com/de

LG G8S THINQ

Seit dem 1. Juli 2019 ist das LG G8S THINQ im Handel erhältlich. Das Smartphone mit einem 6,2 Zoll-Bildschirm wartet mit einer ganz besonderen Sicherheitsfunktion auf: die Venenerkennungs-Technologie der Handfläche. Dies funktioniert mit Hilfe der von Infineon entwickelten Kombination der ToF (Time-of-Flight) Z-Kamera und Infrarotsensoren. Die Hand-ID von LG sei deutlich sicherer als beispielsweise die Erkennung des Fingerabdrucks, so das südkoreanische Unternehmen. Bei der Venenerkennung wird der Benutzer identifiziert, indem das LG G8S THINQ die Form, Dicke und andere individuelle Merkmale der Handvenen erkennt. Dafür muss lediglich die zur Registrierung benutzte Hand vor die Frontkamera gehalten werden, dann ist das Smartphone komplett entsperrt. Die Z-Kamera verbessere nicht nur die Sicherheit des Smartphones, sondern optimiere auch die Qualität von Fotos und Videos, so LG. Sie messe Infrarotstrahlen, die von Objekten reflektiert werden, um die Tiefe schneller und genauer zu berechnen als andere Bildsensoren. Dies wiederum ermögliche Funktionen wie Face Unlock. Da die Z-Kamera Objekte dreidimensional wahrnimmt, sei es unmöglich, Face Unlock mit einem Foto eines Gesichts zu täuschen, da diese keine Tiefe haben. Die Z-Kamera ermöglicht darüber hinaus weitere Bedienmöglichkeiten mit der Gestenerkennung Air Motion. Ohne das Telefon berühren zu müssen, können Benutzer Anrufe annehmen oder beenden, Screenshots machen, zwischen Apps wechseln oder die Lautstärke anpassen. Bei Markteinführung betrugt die unverbindliche Preisempfehlung des LG G8S THINQ 769 Euro. Mittlerweile ist das Smartphone jedoch bereits deutlich günstiger, unter anderem ab 427 Euro, zu haben. www.lg.com/de/mobile

Motorola One Action

Seit dem 16. August 2019 steht das Motorla One Action in den Händlerregalen. Laut Herstellerangaben wurde das Smartphone für junge Leute konzipiert, die großen Wert auf Design legen und die Welt unterwegs festhalten wollen. Mit der 117 Grad Ultra-Weitwinkel-Video-ActionCam können Videos im Querformat aufgenommen werden, während man das Smartphone hochkant hält. Die verbesserte Videostabilisierung soll die Aufnahmen ruhighalten, so dass wackelige Clips laut Hersteller der Vergangenheit angehören. Darüber hinaus liefere die 2,0μm-Quad Pixel-Technologie eine viermal höhere Lichtempfindlichkeit für schärfere, hellere Videos in jeder Situation. Neben aufregenden Videos sollen dank des Dreifach-Kamerasystems auch schöne Bilder mit dem Motorola One Action gelingen. Die 12MPHauptkamera unterstützt den Phasenerkennungs-Autofokus (PDAF), der das Motiv im Handumdrehen  in den Fokus rücken soll. Die Ergebnisse können dann auf dem 6,3 Zoll-Display bestaunt werden, dass ein 21:9 Format besitzt. Darüber hinaus hat das Motorola One Action 128 Gigabyte Speicherplatz und unterstützt Micro-SD-Karten mit bis zu 512Gigabyte Speicherkapazität. Der 3.500 mAh-Akku hält laut Herstellerangaben einen Tag lang mit einer einzigen Ladung durch. Außerdem verfügt das Smartphone über die „Moto Experiences“, einschließlich der Moto Actions, um alltägliche Interaktionen zu erleichtern. Mit zweimaligem Drehen des Handgelenks lässt sich zum Beispiel die Kamera-App öffnen und mit einer schnellen Hackbewegung kann die Taschenlampe ein- oder ausgeschaltet werden. Das Motorola One Action ist zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 259,99 Euro im Handel erhältlich. www.motorola.de

Nokia 7.2

Anfang September stellte HMD Global das neue Nokia 7.2 mit 6,3 Zoll-Display vor, das seit Ende September auf dem Markt verfügbar ist. Das Nokia 7.2 ist mit einer Triple-Kamera mit ZEISS-Optik bestückt: Die 48 Megapixel-Hauptkamera sorgt laut Herstellerangaben für atemberaubende Aufnahmen bei Tag und bei Nacht - und das auch bei schlechten Lichtverhältnissen, ohne verdunkelten Hintergrund oder ein Überbelichten von Personen. Unterstützt wird diese durch die 5 Megapixel-Zweit-Kamera mit Tiefensensor und einer 8 Megapixel-Weitwinkel-Kamera. Die 8 MP Kamera mit einem Weitwinkelmodus von 120 Grad biete bei Aufnahmen einen größeren Blickwinkel. Damit lassen sich weite Landschaften oder hohe Gebäude besser einfangen. Mit der ZEISS-Optik stehen Verbraucherinnen und Verbrauchern darüber hinaus eine Vielzahl an exklusiven Bokeh-Effekten zur Auswahl. Die fortschrittliche Künstliche Intelligenz sorge zusätzlich für eine optimale Aufnahme in jeder Situation. Ausgestattet ist das Nokia 7.2 mit 128 GB internem Speicher, 6 GB RAM und der Qualcomm Snapdragon 660 Mobile-Plattform. Und mit dem 3.500-mAh-Akkus lasse sich das Smartphone besonders lange nutzen. Das Gerät verfügt außerdem über eine adaptive Akku-Funktion, welche sich dem Nutzerverhalten anpasst. Das Smartphone wurde extra mit einem geschwungenen Corning Gorilla Glas auf beiden Seiten entwickelt, um ein schlankeres, solideres Design zu erzielen, das sich in den Händen seidenglatt anfühlen soll. Das Nokia 7.2 ist ab einer unverbindlichen Preisempfehlung von 299 Euro im Handel erhältlich. www.nokia.com/de_int

Xiaomi Mi A3

Mitte Juli stellte das chinesische Unternehmen Xiaomi das Mi A3 der Öffentlichkeit vor. Der Bildschirm des Smartphones hat eine Diagonale von 15,46 Zentimetern (ungefähr 6,1 Zoll) und eine Auflösung von 1.560 x 720 Pixeln. Hinter dem Display befindet sich ein integrierter Fingerabdrucksensor und das Displayglas besteht laut Herstellerangaben aus kratzfestem Corning Gorilla Glass 5. Die Tripplekamera des Xiaomi Mi A3 liefere mit 48 Megapixeln professionelle Portrait-Fotos, wunderschöne Landschaftsaufnahmen, Panoramas und brillante Nachtaufnahmen auf Knopfdruck. Der Sensor der Frontkamera verfügt über 32 Megapixel und KI unterstützte Selfie Funktionen. Im Innern des Xiaomi Mi A3 ist ein Qualcomm Snapdragon 665 Octa-Core-Prozessor mit bis zu 2,0 GHz und Adreno 610 Grafikprozessor verbaut. Die Stromversorgung wird über einen 4.030 mAh starken Akku gesichert. Das Betriebssystem des Mi A3 ist Googles Android One. Testergebnisse würden laut Xiaomi zeigen, dass der Akku eine Standby-Zeit von 20 Tagen, 30 Stunden Gesprächszeit und 13 Stunden Gaming bietet. Das Smartphone ist den Farbvarianten Weiß und Blau verfügbar. Das Xiaomi Mi A3 ist seit Juli auf dem Markt. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 249 Euro. Mittlerweile ist das Smartphone jedoch schon deutlich günstiger erhältlich, teilweise für knapp 200 Euro. www.mi.com/global

Xperia 5

Zur IFA 2019 enthüllte Sony das neueste Mitglied seiner Xperia-Serie: Das Xperia 5. Das Xperia 5 ist eine schlankere Variante des Xperia 1. Das Xperia 5 verfügt über einen 6,1 Zoll (15,4 Zentimeter Bildschirmdiagonale) großes FHD+ HDR OLED Display im 21:9-Format. Wie auch das Xperia 1 verfügt das Xperia 5 über eine Triple-Kamera mit einer Auflösung von 12 Megapixel pro Objektiv mit unterschiedlichen Linsen. Dank Super-Weitwinkel-, Weitwinkel- und Teleobjektiv ist laut Sony keine Landschaft zu weit und jeder Schnappschuss gelungen. Die optische Bildstabilisierung der Weitwinkel- und Tele-Linse soll auch bei unruhigen Händen zu präzisen Foto-Aufnahmen verhelfen. Das Tele-Objektiv sorge zudem dank zweifachen optischen Zooms auch auf weite Entfernung für klare Verhältnisse. Die neuen „Foto-Hinweise“ informieren den Nutzer unter anderem darüber, ob während der Aufnahme das Objekt verdeckt ist oder jemand im Bild die Augen geschlossen hat. Für Selfies bietet das Xperia 5 eine 8 Megapixel Frontkamera mit SteadyShot-Bildstabilisierung und HDR, die nicht nur hervorragende Selfies schießen soll, sondern im Zusammenspiel mit dem 3D Creator Scans erstellt, die animiert oder per 3DDrucker ausgedruckt werden können. Die technische Basis des Smartphones bilden ein Snapdragon 855 Prozessor, Android 9 (Pie), 6 GB RAM sowie 128 GB interner Speicher. Gorilla Glas 6 von Corning schütze laut Herstellerangaben die Vorder- und Rückseite zuverlässig. Das neue Xperia 6 ist seit Anfang Oktober in den Farben Schwarz, Grau, Blau und Rot zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 799 Euro im Handel erhältlich. www.sonymobile.com


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/auto-technik/preiswert-faltbar-oder-premium-modell-smartphone-highlights-2019

Aktuelle Ausgabe
Dezember 2019 / No 67

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.