- © Foto: Enrique Arlacon / Unsplash -
DAUN, 23.08.2019 - 14:57 Uhr
Auto & Technik

Smart auf Reisen: Mit der App den Urlaub planen

Neben Apps von Fluggesellschaften über digitale Reiseplaner bis hin zu Car-sharing-Dienstleistern und Vergleichsportale für Hotels - in der heißesten aller Jahreszeiten greifen Deutsche vermehrt zu Reise-Apps, wenn es um die Buchung und Abwicklung des anstehenden Urlaubs geht. Mit wenigen Klicks per Smartphone lässt sich der gesamte Reiseprozess organisieren. Innerhalb von zwei Jahren verzeichnen Reise-App-Anbieter dabei einen Anstieg von über 50 Prozent in der Nutzungsdauer. Angefangen bei der Recherche des Trips bis hin zur Archivierung von Fotoaufnahmen haben sich die mobilen Anwendungen als feste Player der Reisebranche etabliert. Welche Apps ganz vorne mit dabei sind, präsentieren die Datenexperten von App Annie.

Reisemonat Juli: Neue Rekorde bei der Nutzungsdauer

Ob mit der Bahn oder bequem per Flieger: Die sommerliche Reiselaune spiegelt sich auch in der App-Nutzung der deutschen Smartphone-Nutzer wider. Von Mai bis Juli erstreckt sich die Urlaubssaison und kurbelt dabei kräftig den Traffic von diversen Reise-Apps an. Bei Anbruch der Hauptreisezeit schießen die Zahlen deutschlandweit regelrecht in die Höhe und erreichen ihren Spitzenwert im Juli 2019. Während zur selben Zeit im Jahr 2017 weit unter 50 Millionen Stunden auf Reise-Apps verbracht wurden, verbringen die Deutschen dieses Jahr über 70 Millionen Stunden mit der Recherche und Buchung.

Mobil und in Echtzeit: Die DB App navigiert sich auf Platz 1 des Rankings

Während insbesondere Car- und Ride-sharing-Apps in den USA ganz groß rauskommen, profitiert in Deutschland vor allem der Bus- und Schienenverkehr. Platz #1 der meistgenutzten mobilen Anwendungen nimmt der Branchenführer Deutsche Bahn mit seiner Navigator App ein. Damit lassen sich sowohl Handy-Tickets buchen als auch Echtzeit-Informationen über Fahrtzeiten entnehmen. Doch die Konkurrenz auf den deutschen Straßen schläft nicht. Mit der Flixbus App lassen sich mittlerweile nicht nur Bustickets einkaufen, auch der Schienenverkehr wird bedient. Die digitale Plattform nimmt somit aktuell Platz #9 der Top Reise-Apps ein.

Tiefpreisgarantie und Blitzerwarner: Günstig mit dem Auto unterwegs

Neben den Klassikern wie  Booking.com (#2) und TripAdvisor (#9) finden auch andere Apps ihren Weg in das Top #10 Ranking. So greifen die Deutschen beispielsweise gern zur App, wenn es darum geht Geld beim Tanken zu sparen. Clever Tanken und mehr-tanken haben in puncto Nutzungsdauer ordentlich nachgelegt und belegen jeweils Platz #3 und #4 der meistgenutzten Reise-Apps. Benutzer profitieren dabei neben Tiefpreisgarantien von einer Übersicht zu den jeweiligen Spritpreisen der unterschiedlichen Tankstellen. Ganz vorne mit dabei ist auch der mobile Blitzerwarner. Mit der App von blitzer.de lassen sich aktuelle Radarfallen aufspüren. Die Angst vor ungewollten Punkten durch die unbeliebten Kontrollen spiegelt sich in der Smartphone-Nutzung wider: Die mobile Anwendung fällt auf Platz #5 des Rankings.

Weltweit vertreten: Ohne Airbnb geht's nicht

Ob USA, Frankreich, Großbritannien oder Deutschland: Im globalen Vergleich ist Airbnb die einzige Reise-App, die in allen betrachteten Ländern in den Top #10 vertreten ist. In den USA belegt sie Ranglistenplatz #5, in Deutschland schließt sie jedoch gerade einmal mit Platz #10 ab. Die Online-Schlafplatzbörse hat sich über die Jahre hinweg zu einem Giganten in der Reiseindustrie entwickelt. Mit der App lässt sich eine kostengünstige Alternative im urbanen Dschungel finden, aber auch ein eigener Gewinn kann durch das Vermieten der eigenen vier Wände erzielt werden.

Fazit

Fakt ist, jede einzelne Benutzerinteraktion mit den Reise-Apps stellt einen wichtigen Touchpoint zwischen der Marke und der Zielgruppe dar. Der Reiseerfolg wirkt sich also unwiderruflich auch auf die Loyalität und somit auf das Wachstum des Unternehmens aus. Die Auswirkungen auf die Tourismusbranche sind groß: Reisedienstleister sollten sich also das Potential des Smartphones zu Nutze machen, um Ihre Kunden unabhängig von Zeit und Ort zu erreichen. Andernfalls verlieren sie ihre Position gegenüber den Konkurrenten, die schon längst auf Mobilität in Sachen Reiseplanung setzen.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/auto-technik/smart-auf-reisen-mit-der-app-den-urlaub-planen

Aktuelle Ausgabe
Oktober 2019 / No 65

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.