Kompakter Sportsfreund: Cupra hat sich den Leon der Muttermarke Seat vorgeknöpft. Kompakter Sportsfreund: Cupra hat sich den Leon der Muttermarke Seat vorgeknöpft. - © Foto: picture alliance/dpa/Seat | Seat -
DAUN, 27.10.2020 - 11:54 Uhr
Auto & Technik

Sportliche Seat-Tochter: Cupra weitet Modellpalette aus

(dpa/tmn) - Die sportliche Seat-Tochter Curpa weitet ihr Modellprogramm aus. Nicht nur leistungsstarke und strammer abgestimmte Varianten des neuen kompakten Leon und des gerade überarbeiteten SUVs Ateca kommen auf den Markt. Mit dem Formentor rollt auch ihr erstes eigenständiges Modell in den Handel.

Das SUV Coupé für die gehobene Kompaktklasse kommt wie die anderen Neuheiten in diesen Tagen in den Handel. Es kostet mindestens 43 953 Euro, teilte Cupra mit. Wenn später weitere Motorvarianten folgen, soll der Preis „tief in den 30 000ern“ liegen, kündigte Deutschlandchef Bernhard Bauer an.

Als zunächst einzigen Motor gibt es für den Formentor einen Turbobenziner mit zwei Litern Hubraum. Der leistet laut Cupra 228 kW/310 PS und beschleunigt das Auto mit bis zu 400 Nm in 4,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und macht maximal 250 km/h möglich. Sieben weitere Motoren sollen folgen.

Parallel zum Formentor nimmt sich Cupra auch des neuen Seat Leon an: Fünftürer und den Kombi Sportstourer gibt es so künftig zu Preisen ab 37 870 Euro ebenfalls mit einem besonders starken 2.0-Liter-Turbo. Der leistet im Schrägheck laut Cupra 213 kW/290 PS und wird im Kombi mit 213 kW/290 PS oder 221 kW/300 PS angeboten.

Als dritte Neuheit folgt der überarbeitete Ateca, der bei Cupra für mindestens 44 382 Euro verkauft wird. Er nutzt ebenfalls den 221 kW/300 PS starken Vierzylinder, schafft den Standardsprint in 4,9 Sekunden und erreicht maximal 247 km/h.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/auto-technik/sportliche-seat-tochter-cupra-weitet-modellpalette-aus
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.