DAUN, 23.09.2015 - 11:03 Uhr
Auto & Technik

Volkswagen präsentiert neuen Passat für Nordamerika

Volkswagen feierte die Premiere des neuen Passat für den nordamerikanischen Markt in Brooklyn, New York City mit 1200 Gästen. Die vielfach preisgekrönte US-Limousine wurde optisch und technisch weitreichend neu konzipiert. Volkswagen setzt damit die angekündigte Strategie um, in - für den amerikanischen Markt typischen - kürzeren Zyklen seine Fahrzeuge zu erneuern. Das Vorgängermodell wurde 2012 in den Markt eingeführt und bislang mehr als 300.000mal verkauft.

Für das Modelljahr 2016 kleidet Volkswagen seine Mittelklasse-Limousine sportlicher ein. Die Motorhaube erhält einen Kraftbuckel, die Heckleuchten werden schmaler, Front- und Heckpartie gestaltete Designchef Klaus Bischoff ebenfalls neu: „Wir haben dem Passat mehr dynamische Präsenz und einen verfeinerten Look gegenüber dem Vorgänger mitgegeben." Erstmals bietet Volkswagen den US-Passat mit R-Line-Ausstattung an - eine Version mit sportlicherer Optik dank eigenständiger Stoßfänger, Seitenschwellern und 19-Zoll-Leichtmetallrädern in modischem Anthrazitgrau.

Außerdem kommen progressive Assistenz- und Komfortsysteme zum Einsatz, dazu neu entwickelte LED-Scheinwerfer und Heckleuchten. Ein weiteres Highlight ist die Anbindungsmöglichkeit aller gängigen Smartphones über App Connect, die jetzt für Volkswagen-Modelle neu ins Programm aufgenommen worden ist und sowohl die Systeme Apple Carplay als auch Android Auto und MirrorLink unterstützt.

Der in Chattanooga/Tennessee gebaute US-Passat soll ab November in allen 50 US-Bundesstaaten durchstarten. (dpp-AutoReporter/wpr)


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.