- © Foto: Metabolic Balance -
DAUN, 20.02.2019 - 08:28 Uhr
Essen & Trinken

Frischer Energiekick für den Sommer

Mit gesunden Smoothie-Rezepten von Metabolic Balance® knackig in den Sommer starten

Ob als Zwischenmahlzeit, Frühstück oder kleiner Snack vor dem Sport – ein Smoothie ist schnell gemacht, leicht zubereitet und versorgt den Körper mit gesunder Energie. Gerade im Alltag ist es manchmal gar nicht so einfach, sich mit genügend Vitaminen und Nährstoffen zu versorgen. Mit einem frisch zubereiteten Smoothie ist das allerdings kinderleicht.

Ernährungswissenschaftlerin Dipl. Ing. Silvia Bürkle und Heilpraktikerin Birgit Funfack von Metabolic Balance® verraten, was den perfekten Smoothie ausmacht, der lecker schmeckt, satt macht und die nötige Energie liefert.

Gerade bei Smoothies mit fruchtiger Komponente dient Obst als ideales Süßungsmittel, denn bei Metabolic Balance® wird darauf geachtet, besonders „clean“ zu essen. „Clean Eating bedeutet, dass vor allem natürliche Lebensmittel verwendet werden, die gar nicht oder möglichst wenig verarbeitet wurden und deshalb noch reich an Vitalstoffen sind,“ betont Geschäftsführerin Birgit Funfack. „Deshalb ist zum Beispiel der Apfel ein wahres Superfood, weil er so viele Vitamine enthält. Gleichzeitig verleiht er dem Smoothie eine wunderbar natürliche Süße.“

Damit der Smoothie nicht nur lecker schmeckt, sondern auch ausgewogen ist und genug Energie liefert, sind auch Ballaststoffe, Kohlenhydrate und Eiweiß wichtig. „Ein Smoothie sollte, wie jede Mahlzeit, auch Eiweiß enthalten. Am besten beginnt man jedes Essen mit ein bisschen Eiweiß, zum Beispiel mit ein paar Walnüssen. Das aktiviert die Bauchspeicheldrüse und die entsprechenden Verdauungsenzyme können produziert werden,“ erklärt Silvia Bürkle.

© Metabolic BalanceGrüner-Avocado-Smoothie

1 Handvoll Rucola (alternativ Spinatblätter)

1/2 Avocado

1 Apfel

1 Stk. Ingwer (ca. 2 cm)

1 TL Brennnessel-Pulver

Mineralwasser

8 Walnusshälften

Zubereitung:

  • Rucola oder Spinatblätter waschen, trocken schütteln.
  • Fruchtfleisch der Avocado aus der Schale lösen und in grobe Würfel schneiden.
  • Apfel waschen, vierteln, Kernhaus entfernen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden.
  • 2 Walnusshälften beiseitelegen, die restlichen grob hacken.
  • Ingwer schälen und etwas raspeln.
  • Rucola oder Spinat mit dem Ingwer und Mineralwasser in einem Mixer gut pürieren.
  • Anschließend Apfelwürfel, Avocado und Brennnesselpulver dazu geben und ein weiteres Mal kräftig mixen bis eine gleichmäßige Konsistenz entsteht.

Smoothie in ein Glas füllen – und mit den beiseitegelegten Walnusshälften garnieren (vorab als Eiweißhappen)

Tipp: Anstelle von Brennnessel-Pulver können es auch frische Brennnessel-Blätter sein. Man nimmt dann eine halbe Handvoll Brennnessel-Blätter und eine halbe Handvoll Rucola.

© Metabolic BalanceVital-Joghurt-Smoothie

30 g getrocknete Aprikosen

1 kleine Rote Bete Knolle

1 Karotte mit Blattgrün

150 ml Wasser

1 Stk. Ingwer (2 cm)

150 g Joghurt

(1 EL Leinöl - bei Bedarf)

Zubereitung:

  • Rote Bete und Karotte schälen und in feine Würfel schneiden.
  • Getrocknete Aprikosen klein schneiden.
  • Rote Bete, Karotten und Aprikosen mit etwas Wasser ca. 5 Minuten köcheln lassen.
  • Karotten-Blattgrün hacken, Ingwer schälen und grob raspeln.
  • Gekochte Rote Bete, Karotten und Aprikosen mit dem geraspelten Ingwer und Blattgrün in einen Mixer geben mit dem restlichen Wasser aufgießen und kräftig mixen.
  • Anschließend den Joghurt dazu geben, zuvor jedoch 1 EL Joghurt beiseite nehmen und den Smoothie noch mal mixen – bei Bedarf kurz vor Ende des Mixens das Leinöl dazu geben.

Smoothie in ein Glas füllen und mit dem 1 EL Joghurt servieren. ​

Tipp: Für die vegane Variante ungesüßten Sojajoghurt von Sojade verwenden.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/essen-trinken/frischer-energiekick-f-r-den-sommer

Aktuelle Ausgabe
Oktober 2019 / No 65

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.