Gute-Laune-Food gegen den Herbstblues: Kartoffelauflauf mit Feta, Spinat und Kirschtomaten aus der Pfanne. Gute-Laune-Food gegen den Herbstblues: Kartoffelauflauf mit Feta, Spinat und Kirschtomaten aus der Pfanne. - © Foto: KMG/die-kartoffel.de -
DAUN, 15.09.2022 - 15:45 Uhr
Essen & Trinken

Heiße Gerichte für kühle Tage: Herbstzeit ist Auflaufzeit

Heiß, käsig und unglaublich lecker – im Herbst ist der ideale Zeitpunkt, um den Ofen wieder in Betrieb zu nehmen und sich einen köstlichen Auflauf zu zaubern. Denn sobald es draußen kalt wird, schmecken herzhafte Ofengerichte gleich doppelt so gut. Warum das so ist und wie sich mit Kartoffeln ein besonders leckerer Auflauf in einer Pfanne zubereiten lässt, verrät die Kartoffel-Marketing GmbH.

Soulfood gegen den Herbstblues

Wenn die Tage kürzer werden, haben viele das Gefühl, dass auch der Magen wieder häufiger knurrt. Das kann einfache Gründe haben: Im Herbst und Winter, wenn es wieder früher dunkel wird, produziert der Körper mehr Melatonin. Dieses Hormon sorgt dafür, dass wir müde werden und schneller einschlafen können. Das so genannte Glückshormon Serotonin hingegen wird dann vom Körper sparsamer produziert. Der Körper reagiert mit dem Verlangen nach Süßigkeiten und deftigen Nahrungsmitteln, denn diese helfen dabei, den Serotoninspiegel zumindest kurzfristig wieder zu erhöhen. Um trüber Herbststimmung entgegenzuwirken, kann also auch leckeres Soulfood wahre Wunder bewirken.

Herrlich cremig und deftig, aber dennoch voller gesunder Zutaten lassen sich zum Beispiel Aufläufe mit Kartoffeln zubereiten. Dieter Tepel, Geschäftsführer der Kartoffel-Marketing GmbH, rät: „Wer es sämig mag, sollte im Auflauf mehligkochende Kartoffeln verwenden.“ Besonders gut gelingt ein Kartoffelauflauf statt in einer klassischen Auflaufform auch in einer gusseisernen oder ofenfesten Pfanne. Zudem hat dies noch einen entscheidenden Vorteil, wie Dieter Tepel weiß: „Werden rohe Kartoffeln direkt in der Pfanne mit der Sauce gekocht, wird diese durch die in den Kartoffeln enthaltene Stärke cremiger. Gleichzeitig können die Kartoffelscheiben so auch den Geschmack der Sauce besser annehmen.“ Danach nur noch im Ofen zu Ende backen und anschließend direkt in der Pfanne auf dem Tisch servieren – das sieht nicht nur appetitlich aus, sondern macht auch alle schnell satt und zufrieden.

Kartoffelauflauf mit Feta, Spinat und Kirschtomaten aus der Pfanne – so geht’s

Um vier Portionen des Pfannen-Auflaufs zuzubereiten, als erstes eine Zwiebel und zwei Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Danach zwei Esslöffel Butter in einer ofenfesten Pfanne bei mittlerer Hitze zerlassen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin glasig anschwitzen. Nun zwei Esslöffel Mehl einrühren und kurz mitrösten lassen. Mit 400 Milliliter Milch und 250 Gramm Sahne aufgießen und so lange rühren, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Mit etwas Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss abschmecken.

Für die Einlage 800 Gramm mehligkochende Kartoffeln waschen, schälen und in circa einen halben Zentimeter dicke Scheiben schneiden oder hobeln. 150 Gramm Blattspinat waschen und abtropfen lassen. 400 Gramm Kirschtomaten ebenfalls waschen, abtrocknen und halbieren. Die Kartoffelscheiben in die Milch-Sahne-Sauce geben und unter gelegentlichem Rühren rund 10 Minuten köcheln lassen. Alles erneut mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Nun noch den Backofen auf 225 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und den Spinat unter die Kartoffelmischung heben. 250 Gramm Feta zerbröseln und die halbierten Kirschtomaten darauf verteilen. Auf der mittleren Schiene rund 20–25 Minuten im Ofen backen und anschließend genießen.

Das Rezept finden Sier hier:  https://die-kartoffel.de/kartoffelauflauf-mit-feta-spinat-und-kirschtomaten/


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/essen-trinken/hei-e-gerichte-f-r-k-hle-tage-herbstzeit-ist-auflaufzeit
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.