- © Foto: HelloFresh -
DAUN, 14.09.2020 - 12:02 Uhr
Essen & Trinken

Schluss mit der Verschwendung: Mit diesen 5 Tipps machen Sie mehr aus Ihren Lebensmitteln

Vom 7. bis 11. September ist die „Zero Waste Week“. Verzicht auf Abfälle – das ist auch dringend notwendig. Jedes Jahr landen in deutschen Haushalten allein rund 12 Millionen Tonnen noch essbarer Lebensmittel im Müll. Einer aktuellen Studie des Marktforschungsinstituts Censuswide im Auftrag von HelloFresh¹ zufolge werfen 45 Prozent der Deutschen monatlich genießbare Speisereste im Wert von rund 40 Euro weg – und verschenken so beinahe 500 Euro jährlich. Zum Vergleich: Laut Statistischem Bundesamt gibt ein Durchschnittshaushalt 360 Euro im Monat für Lebensmittel aus.²

Lebensmittelverschwendung ist nicht nur schlecht für den Geldbeutel, sondern auch fürs Klima: Durch lange Lieferketten mit Zwischenlagern und die Entsorgung entsteht CO2, das langfristig zum Klimawandel beiträgt. HelloFresh vermindert mit seinem alltagstauglichen All-in-One-Lieferservice mit vorportionierten Zutaten für frische Mahlzeiten die Lebensmittelverschwendung im Vergleich zum Supermarkt-Einkauf um knapp ein Drittel.

HelloFresh hat fünf Tipps, was jeder gegen Lebensmittelverschwendung und damit für den Klimaschutz beitragen kann:

1.  In Mahlzeiten denken – und auch so einkaufen

Wer zu große Mengen an Lebensmitteln einkauft und nicht verbraucht, wirft am Ende zwangsläufig einen Teil davon weg. Denken Sie deshalb in kompletten Mahlzeiten statt in Einzelzutaten, schreiben Sie sich einen Einkaufszettel und besorgen Sie nur das, was Sie für die Zubereitung benötigen. Und: Nicht von Sonderangeboten oder Mengenrabatten locken lassen – wenn die Hälfte im Müll landet, zahlen Sie sogar noch drauf.

2.  Realistisch sein: Reste clever nutzen

Viele Rezepte benötigen nur kleine Mengen oder bestimmte Teile einer Zutat. Richtig aufbewahrt und clever neu kombiniert, ergeben die Reste eine zusätzliche Mahlzeit pro Woche. Rezepte dafür finden Sie im HelloFresh Blog³. Häufig werfen wir auch aus Unwissenheit essbare Teile von Lebensmitteln weg, obwohl man sie einfach weiterverwenden könnte. Mitgekochte Zwiebelhäute zum Beispiel sorgen für mehr Geschmack in Suppen und ein Öl mit eingelegten Zitronen- oder Knoblauchstücken gibt ein leckeres Aroma für das Salatdressing.

3.  Lebensmittel richtig lagern

Richtig gelagert hält frisches Gemüse mehrere Tage. Tipps dazu befinden sich im HelloFresh Blog⁴. Wenn schon vorher klar ist, dass nicht alle Zutaten benötigt werden, kann man sie ganz einfach einfrieren. 

4.  Bedarfsgerecht kochen

Ein weiteres Ergebnis der Studie: Sobald mehr Essen zubereitet als gegessen wird, führt dies zu der größten Verschwendung von Lebensmitteln. Trotz guter Absichten landen auf diese Weise viele fertig gekochte Mahlzeiten in einer großen Vorratsdose im Kühlschrank – und werden dort vergessen. Dagegen hilft, aus einer großen Menge einer Mahlzeit bedarfsgerechte Portionen einzuteilen und sich eine Erinnerung zu schreiben, die Portionen zeitnah aufzubrauchen.

5.  Die Suppenkasper einbinden

Was bringt eine noch so gute Mahlzeit, wenn sie nicht alle Familienmitglieder essen wollen? Dann bleiben häufig große Reste übrig. Wenn alle in die Auswahl der Mahlzeiten eingebunden werden, steigert das die Zufriedenheit aller Beteiligten. Binden Sie wählerische Esser auch noch in die Zubereitung der Mahlzeiten ein, verbinden diese positive Erfahrungen mit Nahrungsmitteln – und das wiederum wirkt der Lebensmittelverschwendung entgegen.

¹Befragt wurden im März 2020 insgesamt 1.006 Personen in Deutschland. Die komplette Studie und detaillierte Ergebnisse sind auf Nachfrage bei HelloFresh verfügbar.

²https://go.fischerappelt.de/e/304191/B700FF2AF4F08EF3B-internet8722/rd7rf/451499150?h=mxkirA7KfMk_LwEwHhOYpgsL4CpKGe1otR7wko6QqjE

³https://go.fischerappelt.de/e/304191/n-vorraeten-zubereiten-kannst-/rd7rh/451499150?h=mxkirA7KfMk_LwEwHhOYpgsL4CpKGe1otR7wko6QqjE

https://go.fischerappelt.de/e/304191/ehlschrank-richtig-einraeumen-/rd7rk/451499150?h=mxkirA7KfMk_LwEwHhOYpgsL4CpKGe1otR7wko6QqjE


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/essen-trinken/schluss-mit-der-verschwendung-mit-diesen-5-tipps-machen-sie-mehr-aus-ihren
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.