DAUN, 13.06.2019 - 16:03 Uhr
Kultur

5 Gründe für Hühner, die meditativen Entertainer und Schädlingsbekämpfer

Die Überzeugung, dass Hühner nur etwas für den Bauernhof sind, ist längst überholt. Immer mehr Menschen in ländlichen Regionen – aber auch in den Städten – entscheiden sich für die Haltung des liebenswürdigen Federviehs. Warum das Geflügel sich wachsender Beliebtheit erfreut und es in immer mehr deutschen Gärten scharrt, gluckst und kräht, lässt sich laut den Hühnerverstehern von ChickenGuard (https://www.chickenguard.com/?lang=de), dem Marktführer für automatisierte Schließsysteme für Hühnerställe, auf folgende Gründe zurückführen:

  1. Dünger & Schädligungsbekämpfung: Für jeden (Hobby-)Gärtner sind Hühner ein Segen: Der Mist lässt sich zum einen optimal als Stickstoffquelle für den Kompost nutzen und zum anderen ist er ein sehr wirksamer natürlicher Dünger. Allerdings sollte man darauf achten, dass der Dung auch tatsächlich nur dort zum Wirken kommt, wo gedüngt werden soll. Zudem sind alle Arten von Insekten, Maden und Käfern willkommene Snacks für Hühner, nach denen sie pedantisch den ganzen Garten absuchen.    
  2. Hühner sind Entertainer: Auf Kinder übt das Geflügel eine nahezu magische Wirkung aus. Kaum ein Kind liegt seinen Eltern nicht in den Ohren, ein Huhn haben zu wollen, nachdem es längere Zeit mit den unterhaltsamen Tieren verbracht hat. Und auch viele Erwachsene erliegen ihrem Charme. Es macht fast den Eindruck, als würden Hühner sich immer wieder neue Späße ausdenken, um ihre Halter auf Trab zu halten. Beobachtet man die Tiere eine Weile, ist der Alltagsstress schnell vergessen und bei Verfolgung des immer gleichen emsigen Pickens, stellt sich bald eine meditative Wirkung ein.
  3. Jeden Tag ein frisches Ei – und manchmal sogar zwei: Ein Ei vom eigenen Huhn im eigenen Garten, ist nicht nur vom individuellen Gefühl her etwas ganz Besonderes, sondern schmeckt auch noch sehr gut. Wer einmal ein frisches Ei gekostet hat, wird vom Geschmack der massenproduzierten Supermarkteier zukünftig enttäuscht sein.
  4. Hühner passen in den modernen Alltag:  Frühes Aufstehen, um die Hühner morgens aus dem Stall zu lassen und sie abends wieder hinzubringen, scheint vielen zu umständlich. Was macht man, wenn man übers Wochenende einen Ausflug oder Urlaub machen möchte? Derartige Probleme lösen automatische Hühnerstallschließsysteme wie ChickenGuard. So lässt sich sicherstellen, dass die Hühner rechtzeitig „frühstücken“ können und sie die Nacht geschützt vor Raubtieren im Stall verbringen. Die Haltung von Hühnern wird dadurch wesentlich vereinfacht und man kann die schönen Seiten des Lebens mit dem Federvieh uneingeschränkt genießen.
  5. Hühnern ein zweites Leben schenken: Wenn Legehennen nicht mehr so viele Eier produzieren, wie sie sollen, landen sie direkt auf dem Schlachthof. Es gibt allerdings Vereine und Initiativen, die sich für die Tiere einsetzen und sie nach ihrer „Produktionskarriere“ an tierliebe Menschen vermitteln. Man kann den Tieren also etwas Gutes tun, indem man ihnen ein zweites Leben schenkt.

Über ChickenGuard:

2011 wurde ChickenGuard in Cambridge (Großbritannien) gegründet. Ben Braithwaite war es satt, in aller Frühe aufstehen zu müssen, um die Hühner aus dem Stall zu lassen. Außerdem wollte er sich auch keine Sorgen mehr darum machen müssen, wie er die Tiere nachts bestmöglich vor Raubtieren schützt – immerhin hatte er bereits einige Hühner an einen Fuchs verloren. Mit dem automatisierten Schließsystem hat er eine Lösung für beide Probleme gefunden. Hühnerhalter auf der ganzen Welt sind begeistert: Als Marktführer bietet ChickenGuard mit dem selbstverriegelnden Kit eine echte Innovatio


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/kultur/5-gr-nde-f-r-h-hner-die-meditativen-entertainer-und-sch-dlingsbek-mpfer

Aktuelle Ausgabe
August 2019 / No 63

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.