- © Foto: Stephanie Fuessenich / Bibiana Beglau -
DAUN, 13.11.2018 - 16:25 Uhr
Kultur

Bibiana Beglau in "Sieben Stunden" im Ersten

Die Psychologin Hanna Rautenberg (Bibiana Beglau) arbeitet in einem Hochsicherheitsgefängnis. Sie hat eine sozialtherapeutische Station aufgebaut, die sie mit strenger Hand regiert. Doch kurz vor ihrer Hochzeit wird sie vom Sexualstraftäter und Häftling Petrowski sieben Stunden lang als Geisel festgehalten. Sie selbst hatte ihm eine positive Prognose gestellt. Während draußen vor der Tür das SEK und die Gefängnisleitung Aufstellung nehmen, wird sie von Petrowski immer wieder vergewaltigt - ohne dass die Polizei eingreift. Als Petrowski schließlich aufgibt, bleibt Hanna körperlich versehrt und traumatisiert zurück. Ihre Versuche, zurück in ihr altes Leben zu finden, bringen ihr Umfeld an den Rand der Verzweiflung. Hanna will sich nicht als Opfer sehen und klagt als Zeugin im Prozess gegen Petrowski ihrerseits die Gefängnisleitung an: Wie konnte es sein, fragt sie, dass Petrowski ein Messer bei sich hatte? Und warum ist niemand während des SEK-Einsatzes eingeschritten, um ihr zu helfen?

Der Regisseur Christian Görlitz und der Drehbuch-Autor Pim Richter, haben frei nach dem Buch 'Sieben Stunden im April' von Susanne Preusker die Geschichte eines hochgradig versehrten Menschen aufgeschrieben. Es wird kein biografischer Film erzählt. Vielmehr zeigen sie in der Zusammenarbeit mit Bibiana Beglau, was nach einem massiven Einschnitt in einem Menschenleben passiert: Wenn es plötzlich ein Leben vor und ein Leben nach einer Tat gibt. Die Schauspielerin hat ihre Figur klug angelegt. Sie zeigt eine Frau, die ihr ganzes Leben organisiert hat, um nicht "nichtohnmächtig" zu sein und mit dem Überfall in ihrer eigenen, inneren Ordnung nicht nur durcheinander gebracht, sondern auch unterbrochen wird. Die Presse feiert den intensiven Film und die herausragende Darstellerin:

'Mit fantastischen schauspielerischen Leistungen, besonders von Bibiana Beglau und Till Firit, fokussiert der Film ebenso sensibel wie schonungslos auf ein Verbrechen und seine Folgen. Wie viel Kraft kostet es, wieder ins einstige Leben zurückzukehren? Ist das überhaupt möglich? Und wie kann am besten mit dem Thema umgegangen werden? Mit einem engmaschigen und hochspannenden Drehbuch von Christian Görlitz und Pim G. Richter wird die Geschichte von verschiedenen Seiten beleuchtet.' Prisma, Deutschland

'Das TV-Drama 'Sieben Stunden' mit Bibiana Beglau, erzählt nach dem wahren Fall der Gefängnispsychologin Susanne Preusker. Meisterhaft - und an der Grenze des Erträglichen.’ Spiegel, Deutschland

'Für das Entsetzliche gibt es keine Bilder im Drama 'Sieben Stunden', nur für das Danach: Hanna Rautenberg, atemabschnürend gespielt von Bibiana Beglau, kauert im Halbdunkeln, nackt und geschunden, ein verwundetes Wesen, elendig entmenschlicht. Sieben Stunden ist so intensiv, dass er lange nachhallt.' Süddeutsche Zeitung, Deutschland

'Das Martyrium der Hanna Rautenberg, wer soll das spielen, wer kann diese verletzte, wütende Frau spielen? Bibiana Beglau kann das. Sie verästelt mit intelligenter Bravour die Figur physisch und psychologisch, sie lässt sie eskalieren und kalmiert sie.' Tagesspiegel, Deutschland

'Ein bedrückender Stoff mit vielen inhaltlichen und dramaturgischen Klippen, die von Buch und Regie mit Fingerspitzengefühl umschifft werden. Vor allem Kamera und Schnitt finden die richtige Haltung zu den schwer darstellbaren Situationen. Und Bibiana Beglau überzeugt als ebenso verletzte wie wütende Frau: physisch und psychologisch eine Glanzleistung!' Tittelbach, Deutschland


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/kultur/bibiana-beglau-sieben-stunden-im-ersten

Aktuelle Ausgabe
Januar 2019 / No 56

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.