- © Foto: Berliner Ensemble / Heji Shin / Caroline Peters -
DAUN, 25.09.2018 - 14:59 Uhr
Kultur

Caroline Peters: Eine griechische Trilogie

Die drängende Frage lautet: Wenn wir vor zweieinhalb Jahrtausenden im antiken Theater so komplexe, autonome und befreite Frauenfiguren schaffen konnten, was ist dann zwischenzeitlich schiefgelaufen? Sind die letzten zweieinhalb Jahrtausende nur ein Rückfall in Repression und Kontrolle? Welche Rolle spielen Theatermacher in der Geschichte von Missbrauch und Bevormundung? Können wir wirklich eine gleichberechtigte und gerechte Gesellschaft sein ohne ein Theater, das diese Verhältnisse reproduziert? Und wenn es bereits in der griechischen Antike gelungen ist, ehrfurchtgebietende Heldinnen zu schaffen, was hält uns so langanhaltend davon ab? 'Eine griechische Trilogie' schafft eine Geschichte des weiblichen Widerstands von der Sexkomödie in Aristophanes’ 'Lysistrata', über die Schrecken von Euripides’ 'Die Troerinnen' bis zur Katharsis der explosiven Rache in Euripides’ 'Die Bakchen'. 'Eine griechische Trilogie' besteht aus drei neuen Stücken von Simon Stone an einem Abend, eines von einer weiblichen Besetzung, das andere von einer männlichen Besetzung und das dritte vom gesamten Ensemble gespielt wird.

Caroline Peters spielt in Simon Stones erster Berliner Inszenierung. Das ist die dritte gemeinsame Arbeit nach den sehr erfolgreichen Produktionen 'John Gabriel Borkman' und 'Hotel Strindberg, beide am Burgtheater Wien. In dieser Zusammenarbeit des mehrfach ausgezeichneten und gefeierten Regie- und Schauspiel-Duos schaffen Caroline Peters und Simon Stone Positionen des weiblichen Widerstands. Dabei untersuchen sie Missbrauch in allen Formen von Beziehungen und fragwürdige, an Geschlechter gebundene Machtgefüge.

Weitere Spieltermine und mehr Informationen über Caroline Peters' Arbeit für das Berliner Ensemble finden Sie auf www.berliner-ensemble.de.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/kultur/caroline-peters-eine-griechische-trilogie

Aktuelle Ausgabe
Januar 2019 / No 56

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.