- © Foto: Jill Wellington / pixabay -
DAUN, 18.02.2020 - 14:07 Uhr
Kultur

Macht ein Weinberg glücklich?

Der Slogan der WinzerLoge lautet: „Der eigene Wein vom eigenen Weinberg“. Und dies verkörpert zugleich die Idee und das damit verbundene Erlebnis.

Der Weinliebhaber wählt einen von fünf mit uns kooperierenden, renommierten (VDP-) Winzern aus und bestimmt die Anzahl von Weinbergzeilen, die ihm zur Verfügung stehen sollen.

Er schließt mit dem Winzer einen Bewirtschaftungsvertrag ab, in dem dieser sich verpflichtet, den Wein nach seinen Vorstellungen auszubauen (also z.B. trocken oder halbtrocken). Er entscheidet darüber hinaus die Ausstattung seines Weines (Flasche, Verschluss) und kann das Etikett nach seinen Wünschen - unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorschriften – selbst  gestalten. Sein Name (oder der des Beschenkten) steht als Abfüller auf dem Etikett.

Die Kosten: einmalig eine Aufnahmegebühr in die WinzerLoge in Höhe von € 1.000 und eine Jahresgebühr in Höhe von 500 €. Dafür wird die WinzerLoge den „LogenWinzer“ bei allen Schritten begleiten und unterstützen, regelmäßige Treffen veranstalten und seine Weinkenntnisse vertiefen.

Für den Wein bezahlt man einen im Bewirtschaftungsvertrag niedergelegten Preis pro Flasche, der sich an der Lage und Qualitätsstufe des Weines orientiert und der deutlich unter dem Marktpreis eines vergleichbaren Weines liegt.

Der eigene Wein vom eigenen Weinberg bietet ein einzigartiges Wein- und Genusserlebnis.

Der eigene Weinberg ist auch ein sehr geschätztes Geschenk für alle, die schon alles haben – sei es zum Geburtstag, zur Hochzeit oder zu Weihnachten.

Den eigenen Wein kann man dann natürlich nicht nur selbst genießen – er wird auch  von Freunden und Gastgebern als sehr persönliches Gastgeschenk außerordentlich geschätzt.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/kultur/macht-ein-weinberg-gl-cklich
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.