DAUN, 18.08.2015 - 15:34 Uhr
Kultur

Nürnberg: Die Altstadt feiert, und Gäste sind willkommen

Am 18. September beginnt mit dem traditionellen Bieranstich aller vertretenen Brauereien das 44. Nürnberger Altstadtfest, das bis zum 29. September dauert. 50 Häuschen mit 21 Wirten auf der Insel Schütt und dem Hans-Sachs-Platz laden zur kulinarischen Weltreise.

Zum echten Klassiker für Menschen in Feierlaune hat sich das Nürnberger Altstadtfest entwickelt - die geniale Verbindung von Heimat und Kulinarik mitten im Zentrum. Rund 60 Veranstaltungen lassen die ganze Bandbreite von Künstlern aus der Region erleben. Egal, ob Klassik, echte Volksmusik, Varietefreunde, Travestie, Country oder Jazz, ob Salonorchester, Big Band, Männerchor oder Combo - auf dem Hauptmarkt oder in der Katharinenruine wird jeder nach seinem Geschmack fündig. In dieser ehemaligen Singschule der Meistersinger sind am 27. September auch die Schwänke des Schusterpoeten Hans Sachs zu sehen.

Zu den Traditionsveranstaltungen zählt auch der Festzug, der sich am 20. September ab 12 Uhr durch die Stadt bewegt. Um 14 Uhr ist dann das Fischerstechen auf der Pegnitz angesagt. Der erste Beleg dafür findet sich in einem Ratserlass von 1592. Zwei Lanzenträger in Kähnen fahren aufeinander zu und versuchen, sich gegenseitig vom Boot zu stoßen. Ein weiterer Höhepunkt wartet am 24. September gegen 20 Uhr auf Besucher: die Pegnitz wird illuminiert, es gibt Jazz auf dem Fluss, und den Abschluss bildet ein Brillantfeuerwerk.

Einmalig sind die 50 Fachwerkhäuschen, die mitten in der Altstadt den 21 Wirten als Gastraum dienen, und davor lädt immer ein Biergarten zum Genuss fränkischer wie internationaler Spezialitäten ein. Nicht zu vergessen die Biere aus der ganzen Region, die an Artenvielfalt kaum zu überbieten ist - nicht umsonst verfügt Franken über die größte Brauereidichte Europas.

Zwischen all den kulinarischen Verführungen und einem gigantischen Festprogramm lohnt übrigens auch ein Bummel über den vom 18. September bis 5. Oktober stattfindenden Herbstmarkt allemal. Keramik, Geschirr, Haushaltswaren, Textilien und Kunsthandwerk warten ebenso darauf, entdeckt zu werden wie zur inneren Erbauung Federweißer und Zwiebelkuchen.

Das ausführliche Programm ist unter www.altstadtfest-nuernberg.de zu finden.

Quelle: "obs/Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg/Uwe Niklas"

 


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.