- © Foto: hr/Werner Reinke -
DAUN, 27.05.2019 - 16:08 Uhr
Kultur

Reinke, Egner, Gottschalk und Sting - am Vatertag in hr1

Sie haben es wieder getan. Sie haben sich wieder getroffen, um ein weite-res Stückchen Radiogeschichte zu schreiben: Thomas Gottschalk, Fritz Egner und Werner Reinke. Wer sonst kommt auf die Idee, zu dritt die Poplegende Sting zu interviewen? Eben, diese großen Drei der deutschen Radioszene. Stundenlang, intensiv, mit guter Laune und viel Wissen. Das Ergebnis sendet hr1 an Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 30. Mai, von 15 bis 19 Uhr unter dem Titel „Reinke, Egner, Gottschalk und Sting“.

„Mehr Radio geht nicht“

Dabei geht es nicht nur um Stings neues Album „My Songs“, freut sich Werner Reinke, sondern auch um „Geister, Schamanen, Police und Genies – mehr Radio geht nicht!“ Damit nicht genug – in einer einmaligen Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk sendet Bayern1 am gleichen Tag ab 19 Uhr seine Version dieses Poptalk-Gipfeltreffens. Übrigens ist es am Sendetermin zu Himmelfahrt genau ein Jahr her, dass sich Reinke, Egner und Gottschalk in hr1 zum großen Radiogipfel getroffen haben. Diese einzigartige Sendung hatte für so viel Begeisterung gesorgt, dass die großen Drei sofort laut über weitere Kollaborationen nachdachten. Nun ist es also wieder soweit – diesmal ist eben noch Sting mit dabei.

Zusammen über 100 Jahre geballte Radiokompetenz

Thomas Gottschalk (69) wurde Deutschlands bekanntester Moderator mit der Samstagabend-Show „Wetten, dass..?“ (bis 2011 im ZDF). Erfolgreich war er auch mit der „Late-Night-Show“ (RTL) oder „Na sowas!“ (ZDF). Seine beispiellose Karriere startete Gottschalk als Radiomoderator und Nachrichtensprecher beim Bayerischen Rundfunk (BR).

Fritz Egner (69) war das Gesicht von „Dingsda“. Ab 1985 lief das Live-Ratespiel, bei dem Prominente von Kindern umschriebene Begriffe erraten mussten, im BR-Fernsehen und später im Ersten. Weitere Stationen waren „Ohne Filter“ im damaligen Programm von Südwest 3 und „Voll erwischt“ (ZDF). Der gelernte Tontechniker Egner begann als Radiomoderator bei AFN, bevor er zu Bayern 3 wechselte. Aktuell läuft seine Kult-Radiosendung „Fritz & Hits“ in Bayern 1.

Werner Reinke (72) ist seit über 50 Jahren am Mikrofon. Der Träger des Deutschen Radiopreises in der Kategorie „Bester Moderator“ begann in den sechziger Jahren bei Radio Bremen. Seit Anfang der siebziger Jahre ist er eine der prägenden Stimmen des Hessischen Rundfunks, lange Zeit in hr3, seit über zehn Jahren bei hr1. Insgesamt hat Reinke schon weit mehr als 10.000 Sendungen gemacht. Die Liste seiner Gäste im Studio liest sich wie ein „Who’s who“ der Popmusik: Von Tom Jones bis Ina Müller, von Katie Melua bis David Bowie.

„Reinke, Egner, Gottschalk und Sting“

Wo: Im Radioprogramm von hr1 (per UKW, DAB+, Streaming, Satellit)

Wann: Donnerstag, 30. Mai, 15 bis 19 Uhr, danach in Bayern 1 ab 19 Uhr

Im hr-fernsehen: Werner Reinke ist zu Gast in „hallo hessen“ am Mittwoch, 29. Mai

Alle Informationen: www.hr1.de und www.hr.de.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/kultur/reinke-egner-gottschalk-und-sting-am-vatertag-hr1

Aktuelle Ausgabe
September 2019 / No 64

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.