- © Foto: Geberit -
DAUN, 16.10.2020 - 11:02 Uhr
Kultur

Relaxen im Home-Spa: Tipps für Wellness im eigenen Bad

Wellness für alle fünf Sinne? Geht auch zu Hause, wenn der Kurzurlaub ausfallen muss. Denn Entspannung und Ruhe von Kopf bis Fuß sind auch im eigenen Bad möglich. Sanitärexperte und Badhersteller Geberit weiß, wie es funktioniert und bietet praktische Lösungen an, die jedes Bad in ein persönliches Spa verwandeln.

Kein anderer Raum ist so für das Home-Spa geeignet wie das Bad. Mit wenigen Handgriffen lässt sich aus der herkömmlichen Nasszelle ein Rückzugsort zaubern, der alle fünf Sinne anspricht: Eine Auszeit bei Kerzenschein und ruhiger Musik bringt Körper und Seele in Einklang und sorgt für die Pause vom Alltag.

Das Auge: Ordnung und Accessoires für stimmungsvolles Ambiente

Ordnung ist vielleicht nicht gerade der erste Gedanke, der sich zum Thema Wellness aufdrängt. Aber eins ist klar: Chaos stört das innere Chi. Das beginnt bei den bunt zusammengewürfelten Handtüchern mit Werbeaufschriften und endet bei der Vielzahl von Pflegeprodukten, die sich rund um den Waschtisch anhäufen. Ruhe und Übersicht schaffen dagegen Badetücher in gedeckten Farben und großzügige Waschtischunterschränke mit viel Stauraum wie bei der Badserie Geberit Acanto. Atmosphärisches Licht (wie etwa beim Spiegelschrank Geberit Option), Blumen oder Pflanzen sowie Bademantel und Slipper sorgen für zusätzliche Wohlfühlatmosphäre.

Der Geschmack: Tee sorgt für Erholungsmomente

© GeberitWie wäre es mit einer guten Tasse Tee beim Entspannen in der Badewanne? Seit Jahrhunderten hat das Teetrinken in vielen Kulturen Tradition und wird als Entspannungshilfe mit gesundheitsfördernden Eigenschaften geschätzt. Puristen bevorzugen etwa Grüntees in verschiedenen Variationen. Sehr gut schmeckt auch Lavendeltee mit etwas Orangensaft und Honig. Um die beruhigende Wirkung so gut wie möglich zu nutzen, sollte man übrigens eine halbe Stunde nach dem Bad zu Bett gehen. So ist der Erholungseffekt am größten. Die Nase: Gute Düfte im Home-Spa

Die Nase als eines unserer wichtigsten Sinnesorgane wird oft vergessen, wenn es um das Thema Wellness geht. Dabei hängen Gerüche eng mit unseren Emotionen zusammen. Für durchweg frische Luft im Bad sorgt zum Beispiel die Geruchsabsaugung des Geberit DuoFresh Modul. Aromatische Öle sind Turbo-Booster für Entspannung und Schönheitspflege – etwa in Form sinnlicher Raumdüfte, anregender Körperöle oder wohltuender Badezusätze. Ein zusätzlicher Tipp: Zwei Tropfen Aroma-Öl wie Lavendel oder YlangYlang nach dem Waschen in den Händen verreiben und ein paar Atemzüge nehmen – das wirkt stimmungshebend und zugleich beruhigend.

Die Ohren: Sanfte Klänge für die Seele

Auch die Ohren wollen entspannen. Für klangliche Wohlfühlatmosphäre sorgt Instrumentalmusik ohne Gesang. Der Rhythmus sollte dabei möglichst konstant sein und dem Tempo des Herzschlags entsprechen – auf Spotify gibt es eigene Wellness-Playlists. Und nicht vergessen mögliche Störenfriede wie Handy, Radio oder Waschmaschine während der Wellness-Session auszuschalten.

Die Haut: Kleine Spa-Momente auf dem WC

Nicht immer ist Zeit für ein ausgiebiges Bad. Ein Dusch-WC kann dann für Wohlfühlmomente zwischendurch sorgen, indem es den Intimbereich sanft mit körperwarmem Wasser reinigt. Modelle wie das Geberit AquaClean Mera föhnen den Po zudem sanft trocken und bieten auch noch einen beheizbaren WC-Sitz. So lässt sich die Auszeit zwischendurch rundum genießen. Die beste Zimmertemperatur für das hauseigene Spa liegt übrigens bei 25 bis 30 Grad Celsius.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/kultur/relaxen-im-home-spa-tipps-f-r-wellness-im-eigenen-bad
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.