- © Foto: pixabay -
DAUN, 11.10.2017 - 16:01 Uhr
Touristik

Amsterdam erlaubt keine weiteren Läden für Touristen

(dpa/tmn) - Im Zentrum von Amsterdam dürfen keine neuen Geschäfte eröffnet werden, die sich vor allem an Touristen richten. In großen Teilen der Innenstadt würden weitere Fahrradverleiher, Ticketshops oder Besucherattraktionen nicht mehr zugelassen, teilte die Stadtverwaltung der niederländischen Metropole mit. Auch neue Fastfood-Läden oder Eissalons dürfen nicht mehr eröffnet werden.

Viele Bürger klagen seit langem über den Massentourismus in der Grachtenstadt, die zum Unesco-Weltkulturerbe gehört. „Amsterdam ist gastfreundlich und tolerant, will aber die Stadt und ihre Bewohner gegen den zunehmenden Massentourismus schützen“, wurde der Beschluss begründet. Durch das einseitige Angebot für Touristen nehme die Lebensqualität der Stadtbewohner ab.

Amsterdam hatte zuvor bereits beschlossen, den Neubau von Hotels einzuschränken und das Terminal für Kreuzfahrtschiffe aus dem Zentrum zu verlegen. Auch die Vermietung von Privatwohnungen über Airbnb wurde stark eingeschränkt.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/touristik/amsterdam-erlaubt-keine-weiteren-l-den-f-r-touristen

Aktuelle Ausgabe
November 2017 / No 42

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.