Historische Altstadt im Winter: Auch im Winter bezaubert die historische Altstadt Bautzens mit ihrem mittelalterlichen Flair. Historische Altstadt im Winter: Auch im Winter bezaubert die historische Altstadt Bautzens mit ihrem mittelalterlichen Flair. - © Foto: Peter Wilhelm -
DAUN, 06.12.2022 - 12:58 Uhr
Touristik

Deutschlands ältester Weihnachtsmarkt

Wer sich abseits des Großstadttrubels eine kleine Auszeit gönnen, Frischluft tanken und einen Kurzurlaub genießen möchte, findet dies in den winterlichen und mittelalterlichen Gassen Bautzens oder in der angrenzenden Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft.

Inmitten der sanft hügeligen Landschaft der Oberlausitz liegt die über 1.000-jährige Stadt Bautzen mit ihrem mittelalterlichen Flair. Gerade in der romantischen Winterzeit lädt diese einmalige Kulisse zu einem Besuch ein. Ein absolutes Muss ist dabei ein gemütlicher Bummel über den ältesten in einer Chronik genannten Weihnachtsmarkt Deutschlands. Bereits 1384 verlieh der damalige böhmische König Wenzel der Stadt Bautzen das Recht, einen Fleischmarkt in der Vorweihnachtszeit abzuhalten. Auch heute noch heißt der Bautzener Weihnachtsmarkt daher Wenzelsmarkt und lädt dieses Jahr bereits zum 639. Mal ein.

Die beeindruckende Szenerie der Bautzener Altstadt, die festlich geschmückten Buden, das glitzernde Lichtermeer – all das sorgt für eine besinnliche und romantische Atmosphäre. Neben verschiedenen kulinarischen Köstlichkeiten finden Sie hier traditionelles Kunsthandwerk, regionale Produkte sowie ein vielfältiges Programm. Auf dem historischen Buttermarkt wartet zudem eine Eisbahn auf große und kleine Schlittschuhläufer. 

Inmitten der geschichtsträchtigen Gebäude lohnt es sich bei einem winterlichen Bummel ebenso, die vielen liebevollen Läden zu entdecken. Doch nicht nur architektonisch hat Bautzen einiges zu bieten, auch diverse kulturelle Highlights begeistern die Besucher. Gerade an kalten Wintertagen lohnt sich ein Besuch im Deutsch-Sorbischen Volkstheater, dem einzigen professionellen bikulturellen Theater Deutschlands. Diverse Aufführungen verzaubern Groß und Klein und sorgen für kulturellen Hochgenuss. 

Das gelebte Miteinander von Deutschen und Sorben, einer slawischen Minderheit, die ihre eigene Sprache, Kultur und farbenfrohen Bräuche seit Jahrhunderten liebevoll pflegt, ist allgegenwärtig. Ob in der Sorbischen Kulturinformation, dem Sorbischen Museum, im Theater oder bei einem Restaurantbesuch – es gibt viel zu entdecken. Vor allem die Sorbische Kulturinformation lädt in der Adventszeit mit einigen Highlights zu sich ein. Neben verschiedenen Workshops, zum Beispiel zum Verzieren von Weihnachtskugeln oder zur Holzschnitzerei, wird es auch eine sorbische Führung durch Bautzen geben.

Wellness für die Seele

Wer dem Alltag entfliehen möchte, wird ebenfalls fündig: Wellness geht in Bautzen und der im Norden angrenzenden Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft drinnen sowie draußen. Mit letzterem ist die eindrucksvolle Naturlandschaft vor den historischen Mauern der Stadt gemeint, welche im Winter zur Ruhe kommt und ihre ganz eigene Schönheit entfaltet. Im UNESCO-Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft gibt es unberührte Natur zu spüren: weit weg vom Alltag können Wanderer eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt entdecken. Ein Spaziergang durch die Winterwälder und frostigen Heiden bietet Entspannung pur.  Und wer noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk ist, dem sei ein Besuch der Hofläden mit ihrer Vielzahl an regionalen Produkten empfohlen.

Auch eine Tour auf einen der umliegenden Berge, wie den Czorneboh oder den Mönchswalder Berg, lohnt sich. Frischluft und atemberaubende Ausblicke in das Oberlausitzer Bergland sind hierbei inklusive. Und nach dem Aufstieg schmeckt der Glühwein in einer der Bergbauden gleich doppelt so gut. Mit etwas Glück ist die Landschaft zudem in ein bezauberndes Weiß gehüllt. 

Winterliches Flair in der Oberlausitz entdecken

Mehr Informationen zu Bautzen unter www.bautzen.de/winterzauber oder zur Region unter www.oberlausitz-heide.de

 


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.