- © Foto: pixabay -
DAUN, 23.05.2019 - 14:49 Uhr
Touristik

Diese Hotels, Restaurants und Attraktionen in Schleswig-Holstein gehen an den Start

Nicht nur Wind und Wellen sind in Schleswig-Holstein ständig in Bewegung. Auch die Menschen stehen nicht still und investieren in die touristische Infrastruktur im Land. Am Wasser entstehen Restaurants und Strandlokale. Hotels eröffnen mit neuen Spas und Saunen. Städte bieten in diesem Sommer wieder viele neue Attraktionen. Hier kommt eine Auswahl von News-Tipps für die Saison 2019.

Nordsee

Büsum: Zwei neue Gasthäuser

Im August eröffnet direkt am Museumshafen in Büsum das 4-Sterne-Superior-Hotel Lighthouse Hotel & SPA mit 111 Zimmern, Suiten und Appartements, drei Restaurants, zwei Bars und hauseigenem Ocean Spa. Zusätzlich etabliert sich mit dem Bernstein Suite & Breakfast in prominenter Lage am Hafen eine neue Art von Urlaubskultur in Büsum: Ab Sommer 2019 entstehen 14 hochwertige bis zu 130 Quadratmeter große Ferienappartements und Suiten. Gäste können alle erdenklichen Komforthotelleistungen individuell hinzubuchen.

Simonsberg: Sauna mit Panorama

Zwischen St. Peter-Ording und Husum liegt das Hotel Lundenbergsand, das mit einer ruhigen Alleinlage direkt am Watt in Simonsberg aufwartet. Neustes Highlight und Wahrzeichen des Hotels ist das im April fertiggestellte Leuchtturm-Spa mit 270-Grad-Meerblicksauna, Fitnesssaal, Panorama-Treatment-Räumen und gläsernem Turmzimmer mit Aussichts-Plattform auf dem Dach. Wellnessbehandlungen, wie zum Beispiel das Schlickbadritual, runden das Angebot ab. www.hotel-lundenbergsand.de/

Schlüttsiel: Fährhaus wird Siel59

Lange stand es leer, jetzt zieht wieder Leben in das Fährhaus Schlüttsiel ein. Der neue Besitzer Carsten Hansen hat der Anlage einen frischen Namen und Look verpasst. Der gelernte Koch hat sein Restaurant schon eröffnet. Im Juni geht dann auch das Hotel mit einzigartiger Lage direkt auf dem Deich an den Start. Nordsee vor der Tür, Fisch auf dem Tisch – mehr Meer geht nicht. www.siel59.de

Husum: Shoppen und Schauen

Mitten in Husum entsteht zurzeit ein neues Shoppingcenter im ehemaligen Hertie-Gebäude. Die Eröffnung ist für September geplant. Zu den weiteren neuen Attraktionen der Stadt an der Nordsee gehört das Nationalparkhaus am Hafen, das ab Juni eine komplett überarbeitete Ausstellung zum Wattenmeer zeigt. www.husum-tourismus.de

Föhr: Füße im Sand

Die Füße im Sand, einen Burger in der Hand – ganz entspannt an der Waterkant. Irgendwie reimt sich alles und passt zusammen, aber so ist das eben im neuen Treffpunkt am Nieblumer Strand auf Föhr, der Mitte April eröffnet hat. Eigentlich nur ein Imbiss, aber einer zum Wohlfühlen. Viel Holz, rustikale Bänke, eine Terrasse – alles direkt am Strand. Der Name hält, was er verspricht: Waterkant. www.waterkant-nieblum.de

St. Peter-Ording: Neu aufgestellt

Alte Wahrzeichen mussten gehen, ein neues ist seit Anfang Mai da. St. Peter-Ording hat zwei in die Jahre gekommene Pfahlbauten entfernt und durch einen modernen Mehrzweck-Pfahlbau und ein neues Sanitärgebäude an der Badestelle Ording-Nord ersetzt. Der jetzige Bau ist sieben Meter hoch und größer und moderner als seine Vorgänger. Neben WCs, Badeaufsicht und Strandkorbvermietung integriert er auch einen Info-Point des Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Der zweite „historische“ Pfahlbau, der noch steht, ist die Strandbar 54°. www.st-peter-ording.de

Ostsee

Glücksburg: Glücklich und selig

Wenn sich die Sonne ganz langsam auf den Horizont zubewegt, macht das Glückselig auf. Seit Mitte April können Gäste täglich ab 17 Uhr in diesem neuen Strandrestaurant in Glücksburg neben nordischer Küche auch den Sonnenuntergang an der Flensburger Förde mit Blick auf Dänemark genießen. Ob auf der Terrasse oder im gemütlich-eleganten Innenraum – hier gibt’s nur eins: ankommen, Lieblingsplatz aussuchen, zurücklehnen und genießen. www.glueckselig.de

Hansapark: Im freien Fall

Zum Glück braucht man nicht für alle Stationen im Hansapark so starke Nerven wie für den „Highlander“. Die neue Attraktion wurde Ende April eröffnet und ist der höchste und schnellste Gyro Drop der Welt mit 120 Metern Höhe und 120 km/h Fallgeschwindigkeit. Definitiv nichts für Angsthasen. www.hansapark.de/attraktion/219/details/neu-2019-gyro-drop-tower

Sehlendorf: Frischer Fisch

Tschüss Kiel, hallo Sehlendorf. Die Fischbar aus der Landeshauptstadt hat den Standort gewechselt und ist nun am Sehlendorfer Strand zu finden. Auch hier wird die Fischbar schnell wieder den Kultstatus erreichen, den sie an der Kiellinie hatte. www.fischbar-kiel.de/; www.sehlendorfer-strand.de/home-1/fischbar/

Lübeck-Travemünde/Priwall: Henssler sagt Ahoi

Was in Hamburg läuft, kommt sicher auch auf dem Priwall gut an. TV-Starkoch Stefan Henssler eröffnet im Sommer ein Restaurant im Waterfront-Komplex am Passathafen. Der Name bleibt unverändert: „Ahoi“. Informationen zum Hamburger Restaurant finden sich unter: www.ahoibysteffenhenssler.de/

Fehmarn: Villas mit Weitblick

Im äußersten Süden der Ostseeinsel gibt es seit wenigen Wochen eine neue Topadresse für Erholungsbedürftige, Angler und Familien mit Blick auf die Ostsee und die Fehmarnsundbrücke. „The Villas“ sind Ferienhäuser mit zwei oder drei Etagen, komplett ausgestattet und geschmackvoll eingerichtet. Im Garten steht eine Tonnensauna mit Blick auf die Wiese, auf den Dächern treffen sich die Austernfischer und auf den Dachterrassen der Ferienwohnungen glückliche Urlauber. www.thevillas.de/

Damp: Schwitzen wie die Wikinger

Schon die Wikinger liebten Dampfbäder. Rein äußerlich könnten die Schwitzhütten damals so ähnlich ausgesehen haben, wie das „Värmland“ im Ostseebad Damp. Das erste Bikini- und Badehosen-Schwitzhüttendorf Deutschlands entstand aufgrund der gestiegenen Nachfrage nach Textilsaunen und erfreut sich auch bei Familien großer Beliebtheit, denn hier wird nicht nur sauniert, sondern auch gespielt und vorgelesen. www.ostsee-resort-damp.de/sport-spiel-spass/entdeckerbad/vaermland/

Herzogtum Lauenburg: Alles auf einer Karte

Zum Radfahren ist das Herzogtum Lauenburg bestens geeignet. Vier Radfernwege und 16 Tagesrundtouren sind jetzt auf einer neuen kostenlosen Karte der Herzogtum Lauenburg Marketing und Service GmbH (HLMS) zusammengefasst. Auf geht’s zur Eiszeit-, Seenrad- oder Techniktour! www.herzogtum-lauenburg.de/radfahren


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/touristik/diese-hotels-restaurants-und-attraktionen-schleswig-holstein-gehen-den-start

Aktuelle Ausgabe
Juli 2019 / No 62

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.