- © Foto: AdobeStock -
DAUN, 13.05.2022 - 08:41 Uhr
Touristik

Fünf faszinierende Wanderwege aus aller Welt

(kms) – Wandern ist ein beliebter Freizeitsport und eine tolle Möglichkeit auf aktive Art und Weise Neues zu erkunden und die Umgebung hautnah zu erleben: Auch im Urlaub wollen viele diesem sportlichen Hobby nachgehen, einige suchen sogar speziell das Reiseziel entsprechend der Wandermöglichkeiten aus. Kaus Media Services präsentiert passend zum Deutschen Wandertag am 14. Mai die schönsten Wanderrouten rund um den Globus. 

Wanderungen durch die einzigartige Natur Islands

Bekannt für unendliche Weiten und atemberaubende Natur ist die Vulkaninsel Island. Das Land des Feuers und des Eises ist das Mekka eines jeden Outdoorliebhabers und wie gemacht für Wanderungen, bei denen man die Vulkane, Wasserfälle, Gletscher und Geysire hautnah erleben kann. Eine spannende und eher für Einsteiger geeignete Wanderung kann man im wunderschönen Osten der Insel unternehmen: Knapp 30 Kilometer entfernt von Egilsstadir oberhalb des Lagarfljots befindet sich ein Parkplatz, von dem aus man die zweieinhalb Kilometer lange Wanderung beginnen kann: Über eine Treppe gelangt man auf einen Schotterweg, von dem aus man den Wasserfall Litlanesfoss in einiger Distanz sehen kann. Ein wenig später befindet man sich dann vor dem beeindruckenden, viertgrößten Wasserfall Islands: Dem Hengifoss. Empfehlenswert ist es, die Wanderung in den Sommermonaten und bei wunderschönem Morgenlicht zu unternehmen.

Besonders sicher, bequem und günstig kann man mit der isländischen Airline PLAY von Berlin nach Reykjavik und wieder zurück reisen. Weitere Informationen und Tickets sind unter www.flyplay.com zu finden.

Atemberaubende Aussichten in Arizona

Am Stadtrand von Phoenix, zwischen den Städten Tempe und Scottsdale, liegt der 1.500 Hektar große Papago Park. In diesem befinden sich neben wunderschönen Fahrrad- und Wanderwegen auch gemütliche Picknickplätze für wohlverdiente Pausen sowie der Phoenix Zoo. Als beliebter und auch für Anfänger leicht zu bewältigender Wanderweg gilt der Tomb Trail. Er führt zu einer der außergewöhnlichsten Sehenswürdigkeiten der Region: Dem pyramidenförmigen Grabmal von Arizonas erstem Gouverneur George W.P. Hunt. Dieser soll Gerüchten zufolge fasziniert vom alten Ägypten gewesen sein, weshalb seine Gedenkstätte in dieser besonderen Form erbaut wurde. Wandert man weiter und erklimmt die Spitze des Hügels hat man einen einmaligen Ausblick auf Phoenix, Tempe und den Norden von Scottsdale.

Eine Wüstenwanderung in Scottsdale

Scottsdale in Arizona ist ein absolutes Highlight: Inmitten der Sonora-Wüste lädt die Stadt zur Erholung in einem der zahlreichen exklusiven Spas, zum Golfen, Shoppen oder zu einem erstklassigen Dinner ein. Aber auch Outdoorliebhaber kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten: In unmittelbarer Nähe befinden sich mehrere Wanderwege, die sich hervorragend für einen aktiven Ausflug eignen. Einer der beliebtesten ist der Brown´s Mountain Trail im McDowell Sonoran Preserve. Die Rundstrecke ist insgesamt genau sechs Kilometer lang und führt über einen breiten Weg, der vom nur hier zu findenden Saguaro-Kaktus gesäumt wird. Die Steigung des Weges ist moderat und in regelmäßigen Abständen befinden sich Aussichtsplattformen, die zu einer kurzen Verschnaufpause mit atemberaubendem Ausblick auf eine der facettenreichsten Wüsten der Welt einladen.

Die wilde Natur Floridas und der Golf von Mexiko

In der Region St. Pete/Clearwater gibt es zahlreiche Nature Trails, die Besuchern einen interessanten Einblick in die lokale Flora und Fauna geben – und all das nur wenige Schritte vom paradiesischen Golf von Mexiko entfernt. Ein abgeschiedener und ruhiger Wanderpfad befindet sich beispielsweise auf Caladesi Island im Norden der Region. Die Insel ist nur per Boot zu erreichen, sodass man auf dem Island Trail höchstwahrscheinlich keiner anderen Person begegnet. Ein weiterer bei Locals beliebter Trail ist auf Weedon Island, lediglich 20 Minuten von Downtown St. Pete entfernt zu finden. Auf über 1.500 Hektar befinden sich verschiedene Wege, welche beispielsweise durch Kiefernflachwälder, entlang der Sümpfe und Mangrovenwälder führen.

Arubas Nationalpark Arikok auf sportliche Art und Weise erkunden

Knapp ein Fünftel von Aruba nimmt der Arikok Nationalpark ein. Hier können Besucher auf sportliche Art und Weise eine andere Seite Arubas kennenlernen. Der Berg Jamanote, der mit seinen knapp 200 Metern von der ganzen Insel aus zu sehen ist sowie der Park selbst eignen sich ideal zum Wandern. In dem insgesamt 30 Kilometer langen Netz aus Straßen, Pisten und Wanderwegen findet jeder Outdoorfan seinen persönlichen Lieblingsweg. Nimmt man den steilen Pfad zum Gipfel des Jamanota auf sich, wird man oben mit einer idyllischen Sicht über die ganze Karibikinsel belohnt. Außerdem stehen die Chancen gut, dass man während der Wanderung freilebenden Ziegen, Eseln und auch vielen tropischen Vogelarten begegnet – die bunten Keilschwanzsittiche zum Beispiel lieben die Natur und die ruhige Umgebung im Nationalpark. Arikok und den Mont Jamanota können Besucher auf eigene Faust erkunden oder auch mit einheimischen Rangern erleben. Bei geführten Wanderungen lernt man alles über die Geschichte, Tiere, Pflanzen und verschiedenen Bewohner der Gegend. Die perfekte Unterkunft für einen Urlaub auf Aruba liegt nur unweit vom Nationalpark entfernt: Das Bucuti & Tara Beach Resort wurde erst kürzlich wieder von Tripadvisor zum romantischsten Hotel der Karibik gekürt und bietet von einem umfangreichen Wellnessangebot bis hin zu ausgezeichneter Kulinarik, alles, was man sich nach einer schönen Wanderung durch den Arikok Nationalpark nur wünschen kann.

Mehr als nur ein Highlight: Der Orient Beach State Park auf Long Island

Ganz im Nordosten von Long Island an der Spitze der North Fork liegt der Orient Beach State Park, ein Nationales Naturdenkmal. Der herrliche Wald lädt zum Wandern und Entdecken ein. Je nach Belieben können sich Wanderer zwischen einem ausgeschilderten, ca. 500 Meter langem und einem unbefestigten, 4 Kilometer langem Wanderpfad entscheiden. Dabei ist es egal, für welchen der beiden Wege man sich entscheidet – auf beiden sind zahlreiche Rotzedern, auch Riesenlebensbäume genannt, Schwarz-Eichen und sogar Feigenkakteen zu bestaunen. Auch die vier Leuchttürme, Orient Point Lighthouse, Plum Island Lighthouse, Long Beach Bar Lighthouse und Cedar Island Lighthouse, sind im wahrsten Sinne des Wortes Highlights des Parks. Eine hölzerne Aussichtsplattform im Park bietet außerdem fantastische Ausblicke auf die Gardiner’s Bay. Den Orient Beach State Park sollten sich echte Outdoor.Fans auf keinen Fall entgehen lassen!  


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/touristik/f-nf-faszinierende-wanderwege-aus-aller-welt
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.