- © Foto: Dominic Dahncke -
DAUN, 06.05.2022 - 11:17 Uhr
Touristik

Insel mit Perspektive

Von Norden nach Süden und von Westen nach Osten zählt La Palma eine Vielzahl an Aussichtspunkten. Ihre Panoramen übertrumpfen sich dabei gegenseitig. Hier kontrastiert das Blau des Ozeans mit der üppiggrünen Vegetation. Dort durchziehen die dampfenden und sich nur langsam abkühlenden Lavaströme des vergangenen Vulkanausbruchs die Natur. Und andernorts wird das gebirgige und schroffe Relief der Kanareninsel erst durch die exponierte Lage jener „Miradores“ in ihrer Fülle greifbar.

Mirador de Izcagua

Schwindelfreiheit ist gefragt an diesem Aussichtspunkt in Puntagorda im Nordwesten von La Palma. Ein Steg führt in luftiger Höhe über die Schlucht Barranco de Izcagua. Geländer aus Glas und Glasplatten im Boden geben dem Besucher das Gefühl, über der Landschaft zu schweben. Der Blick schweift hier bis zum Meer. Gut zu wissen: An den Wochenenden findet gleich nebenan der Bauernmarkt von Puntagorda statt.

Mirador de la Cumbrecita

Ein beeindruckendes Bergpanorama geprägt von zahlreichen Schluchten und Gipfeln erwartet Besucher am Aussichtspunkt La Cumbrecita oberhalb der Stadt El Paso. Er gleicht einem natürlichen Balkon, der sich über der Caldera de Taburiente – dem Nationalpark La Palmas – an die Bergwand schmiegt. Zahlreiche Wanderungen, die in das Herz der Isla Bonita führen, starten hier.

Mirador de la Concepción

Auf 300 Meter erhebt sich der Risco de la Concepción im Süden von Santa Cruz de La Palma. Der einstige Vulkan bietet heute einen der beliebtesten Plätze für einen Rundumblick auf die palmerische Hauptstadt. Der Krater selbst ist als Naturdenkmal geschützt. Wenn die Sonne im Atlantik verschwindet, lohnt sich vom Gipfel der Blick in die Sterne.

Mirador de El Time

Zum Aussichtspunkt am Ortseingang von Tijarafe kommt, wer die Lavaströme des letzten Vulkanausbruchs bestaunen möchte. Der Blick reicht hier bei guter Sicht bis in den Nationalpark, über weitläufige Bananenplantagen sowie die Schlucht „Barranco de las Angustias" und – mit etwas Glück – bis zur Nachbarinsel El Hierro. Zu seinen Füßen erstreckt sich das Aridane-Tal mit der Stadt Los Llanos de Aridane, zu Deutsch: die Ebene der Ebenen. Hier angekommen erschließt sich der etwas eigenartige Name der Stadt auf Anhieb.

Mirador de San Bartolo

Legenden ranken sich um diesen Ort im Nordwesten La Palmas. Noch heute erinnert die Figur des Hirtenspringers an die tragische Geschichte zweier Verliebter. Als Beweis der Liebe forderte die Angebetete den Hirten zu einer Mutprobe heraus: Mit Hilfe des Hirtenstabs sollte dieser dreimal im Halbkreis über den Abgrund springen – zweimal gelang das Wagnis, der letzte Sprung scheiterte und entzweite das Paar für immer.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/touristik/insel-mit-perspektive
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.