DAUN, 05.01.2016 - 12:29 Uhr
Touristik

Kurhotel an der Obermaintherme ist Wellnesshotel 2016

Das Best Western Plus Kurhotel an der Obermaintherme ist Wellnesshotel 2016: Der Große Restaurant & Hotel Guide 2016, auch bekannt als Bertelsmann Guide, zeichnete das Vier-Sterne-Hotel im oberfränkischen Bad Staffelstein als „Wellness- & Beauty-Oase des Jahres in Deutschland“ aus. Der im vergangenen Jahr entstandene Vitus Spa Wellnessbereich auf 1.100 qm überzeugte das Guide-Team auf ganzer Linie. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung, die uns die Attraktivität unseres neu geschaffenen Angebots im Wellness-Bereich bestätigt und zeigt, dass sich unsere Gäste hier einfach rundum wohlfühlen können“, zeigt sich Kurhotel-Leiter Andreas Poth glücklich. „Das Redaktionsteam weist ausdrücklich auf das große Engagement unserer Mitarbeiter im Vitus Spa hin. Ich bin sehr stolz auf diese Leistung des gesamten Spa- und Hotel-Teams und unserer Spa-Managerin Melina Bäuerlein. Ohne diesen besonderen Einsatz ist so eine Auszeichnung undenkbar.“Nachdem ein Inspekteur sich vor Ort persönlich ein Bild des Hotel- und Wellnessangebots gemacht hat‚ kürte eine Auswahljury, bestehend aus dem Redaktionsteam und Herausgeber Dr. Dieter Tippenhauer des Buchs der Große Restaurant & Hotel Guide 2016 unter Berücksichtigung verschiedener Auswahlkriterien die Bestplatzierten in 31 Kategorien. Die kürzlich für 2016 erschienene Ausgabe verzeichnet und bewertet auf 1.128 Seiten über 3.200 gehobene Restaurants und Hotels in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Südtirol und dem Elsass.Vitus Spa WellnessbereichBekannt als „Gottesgarten am Obermain“ zeichnet sich der oberfränkische Kurort Bad Staffelstein traditionsgemäß durch seine Klostergärten, Thermalquellen und heilsame Umgebung aus. Der Vitus Spa im Best Western Plus Kurhotel an der Obermaintherme – als Namensgeber inspirierte der Heilige Vitus – greift die Heilkünste der Mönche auf und ist auf Anwendungen der abendländischen Kultur spezialisiert. Auf insgesamt 1.100 qm erstreckt sich der Vitus Spa mit Schwimmbad, Saunalandschaft und Fitnessbereich. Geboten sind unter anderem verschiedene Saunen, eine Eisgrotte und Kneippbecken, Schwimmbad, Gegenstromanlage, Erlebnisduschen, Spa-Lounge und Ruheraum. Das 70 qm große Fitness-Areal mit TechnoGym-Geräten sowie ein Aktivraum mit Kursprogramm warten auf Bewegungswillige. Zwei Kosmetikräume, Entspannungs-, Paar-Massage- und Physiotherapieraum und vier weitere Massageräume komplettieren den Vitus Spa. Die Philosophie des Vitus Spa gründet auf Ganzheitlichkeit und Natürlichkeit und kehrt zurück zum Bodenständigen und Traditionellen. Die Mitarbeiter stellen die individuelle Persönlichkeit heraus, hören zu und schaffen so einen Ort der Intimität. Das „Lorscher Arzneibuch“ aus dem Kloster Lorsch, geschrieben im 8. Jahrhundert, prägt maßgeblich die Anwendungskultur, in der vor allem Naturprodukte verwendet werden. So kommt im Vitus Spa zu 100 Prozent Heilpflanzenkosmetik aus deutscher Hand zum Einsatz, die Pflegeserie konzentriert sich auf wirkungsvolle Pflanzen und Früchte.Bademantelgang zum 25-jährigen JubiläumDas Wellness- und Tagungshotel Best Western Plus Kurhotel an der Obermaintherme bietet 112 Zimmer und sieben Tagungsräume für bis zu 200 Personen. Barrierefrei liegt das Vier-Sterne-Hotel, das 2015 sein 25-jähriges Bestehen feierte, in zentraler Lage unweit des Bahnhofs und der Seebühne direkt an der Obermain Therme. Es beherbergt ein Hauptrestaurant mit regionaler Ausrichtung und ein Gourmetrestaurant. Idyllisch liegt das Wellnesshotel an der wärmsten und solehaltigsten Thermalquelle Bayerns, zwischen Bamberg und Coburg.Derzeit wird ein Bademantelgang, ein direkter Zugang für Gäste des Kurhotels und des Vitus Spa zur nahen Obermain Therme, erstellt. Der Bau soll bis spätestens Ende Februar des Jahres 2016 abgeschlossen sein und einen bequemen Besuch der Hotelgäste in der Obermain Therme, der solehaltigsten und wärmsten Therme Bayerns, ermöglichen. Diese sorgt mit 25 Innen- und Außenbecken, fast 3.000 qm Wasserfläche und einer Saunaanlage auf 15.000 qm für weiteren Badespaß. Bademäntel, Badeschuhe und eine Tasche mit Saunatüchern liegen im Zimmer bereit. Über eine sechs Meter hohe und 84 Meter lange, vollklimatisierte Brücke erreichen die Hotelgäste die Obermain Therme. Bereits beim Check-in erhalten Hotelgäste ein Transponder-Band, mit dem sie die Schranke passieren können und pro Aufenthaltsnacht kostenfrei drei Stunden im ThermenMeer der Obermain Therme genießen können. Bleibt ein Gast länger oder verzehrt etwas in der Therme, kann dies bei Abreise an der Hotelrezeption beglichen werden. 


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.