DAUN, 12.05.2015 - 12:05 Uhr
Touristik

Radeln quer durch die Schweiz: Veloroute führt neu durchgängig vom Boden- zum Genfer See

Sechs neue Etappen der sogenannten Herzroute komplettieren die Strecke, die vom Nordosten in den Südwesten der Schweiz führt. Dank zahlreicher Akkuwechselstationen lässt sich die landschaftlich reizvolle Fahrradroute besonders gut mit dem E-Bike abfahren. Der Thunersee Rundweg begeistert derweil Wanderer mit panoramareichen Aussichten im Berner Oberland. Mountainbiker dagegen entdecken das Tessin auf der neuen Tour „Alta Verzasca Bike“.

Die sechs letzten Etappen der Herzroute von Zug nach Rorschach wurden im April 2015 eröffnet. Die Herzroute führt nun in 13 Tagesetappen über 720 Kilometer und 12.000 Höhenmeter vom Genfer See an den Bodensee. Damit ist sie die längste Velowanderroute der Schweiz. Die Etappen offenbaren viel Neues und folgen oft Höhenlagen, die spektakuläre Aussichten und landschaftlich reizvolle Entdeckungen bieten – so unter anderem die Innerschweiz mit ihren urigen Alpweiden, der Zürichsee oder das Appenzellerland mit seinen einzigartigen Traditionen.

Die regionale Veloroute erstreckt sich neu von Lausanne nach Rorschach am Bodensee und führt vorbei an lauschigen Wegen, historischen Ortsbildern und idyllischen Seen. Sportliche Personen befahren die Herzroute mit dem Velo. Allen anderen wird ein E-Bike empfohlen, um die Hügel zwischen Genfer See und Bodensee ohne Mühe zu erklimmen. Unterwegs bieten Akkuwechselstationen frische Energie und Verpflegung für Rad und Fahrer.

Quelle: Frankfurt am Main (ots)


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/touristik/radeln-quer-durch-die-schweiz-veloroute-f-hrt-neu-durchg-ngig-vom-boden-zum-genfer-see

Aktuelle Ausgabe
Januar 2020 / No 68

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.