- © Foto: pixabay -
DAUN, 07.02.2019 - 16:26 Uhr
Touristik

Rekordhitze und Überschwemmungen in Australien: Tipps für Reisende

(dpa/tmn) - Wer eine Reise nach Australien geplant hat, sollte sich vorab an seinen Veranstalter wenden. Es kann derzeit zu Einschränkungen kommen, denn im Südosten und dem Zentrum des Landes herrscht eine Rekordhitze - zwischenzeitlich stiegen die Temperaturen auf bis zu 48 Grad, informiert der ADAC auf seiner Internetseite. Zudem gibt es im Nordosten des Landes Überschwemmungen. Davon betroffen sind die Region Townsville in Queensland. Sie liegt in der Nähe des bekannten Korallenriffs Great Barrier Reef. In den betroffenen Regionen sollten Reisende die Anweisungen der Behörden befolgen sowie Rettungs- und Aufräumarbeiten nicht behindern.

Nach ADAC-Angaben könnten nicht nur Unterkünfte geschlossen sein, sondern auch Straßen, Schienen und Nationalparks eingeschränkt geöffnet oder sogar gesperrt sein. Ein Beispiel: Wenn die Temperatur über 36 Grad steigt, werde aus Sicherheitsgründen der Uluru, auch bekannt als Ayers Rock, ab 8 Uhr morgens gesperrt. Der Berg zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Landesinneren.

Als Schutz gegen die Hitze raten die Experten zudem, reichlich Wasser zu trinken, viel Obst und Gemüse zu essen sowie leichte helle Baumwollkleidung zu tragen. Auf Alkohol sollte man besser verzichten.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/touristik/rekordhitze-und-berschwemmungen-australien-tipps-f-r-reisende

Aktuelle Ausgabe
August 2019 / No 63

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.