DAUN, 22.05.2015 - 13:31 Uhr
Touristik

Tourismusregion Neusiedler See auch in Zukunft eine gemeinsame Destination

Unternehmer örtlicher Tourismusverbände rüsten sich für Umsetzung des Bgld. Tourismusgesetzes 2014

(pts/pressetext) - Auf Basis aktueller Entwicklungen im Tourismus sowie der veränderten Wettbewerbssituation wurde am 23.10. 2014 ein neues Tourismusgesetz vom Burgenländischen Landtag beschlossen. Im Rahmen des mit 1.1. 2015 in Kraft getretenen Gesetzes kommen neben diversen anderen Punkten auch neue Kriterien für die Errichtung eines Tourismusverbandes zum Tragen. Diese besagen, dass Orte, die weniger als 20.000 Nächtigungen im Durchschnitt der letzten drei Jahre aufweisen, einen mehrgemeindigen Tourismusverband anzustreben haben. Dies ist notwendig, um über die anteiligen Geldmittel aus Ortstaxe, Tourismusabgabe für Ferienwohnungen und Tourismusförderungsbeitrag auch weiterhin für die touristische Nutzung auf der Ortsebene verfügen zu können.

Darauf aufbauend haben sich die Tourismusverbände der Region Neusiedler See, koordiniert durch die Neusiedler See Tourismus GmbH, in den letzten Monaten auf die neue Organisationsstruktur vorbereitet: 15 örtliche Tourismusverbände können nach dem Bgld. Tourismusgesetz 2014 das Kriterium von mindestens 20.000 Nächtigungen pro Jahr erfüllen. Diese werden nach derzeitigem Stand auch in Zukunft eigenständige Tourismusverbände bleiben. Zehn örtliche Tourismusverbände und ein Regionalverband erfüllen diese Bedingung nicht. Mit ihnen wurde Mitte Jänner die Arbeitsgruppe "Unter 20.000" ins Leben gerufen und alle wichtigen Details für die Umstrukturierung gemeinsam diskutiert.

"Auftreten werden sie als Einheit, nämlich als Tourismusverband Region Neusiedler See", betont Michaela Puser, Geschäftsführerin der Neusiedler See Tourismus GmbH. Die dafür nötigen Anträge werden fristgerecht bis 30.06. 2015 beim Amt der Bgld. Landesregierung, Abt. 5, eingebracht. In elf Gemeinden wurden bereits in einer Vollversammlung die dafür notwendigen Beschlüsse gefasst - weitere folgen.

"Damit werden wir die Region Neusiedler See als einheitliche Destination erhalten und die Neusiedler See Tourismus GmbH, aufbauend auf dem 2014/2015 erarbeiteten Strategiepapier 2020, als Marketingorganisation der Region erfolgreich weiter führen", so Puser und Beiratsvorsitzender Walter Gisch.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.