- © Foto: pixabay -
DAUN, 18.05.2018 - 15:47 Uhr
Wirtschaft

Steuererklärung 2017: Die Abgabedaten im Überblick

(dpa/tmn) - In den meisten Bundesländern müssen die verpflichtenden Einkommensteuererklärungen bis 31. Mai 2018 abgegeben werden. Es gibt aber inzwischen mehrere Ausnahmen, erläutert der Bundesverband Lohnsteuerhilfevereine:

- In Bundesländern mit dem Feiertag Fronleichnam verlängert sich die Frist bis 1. Juni.

- In den Bundesländern Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Bayern gilt für elektronisch abgegebene Erklärungen die Frist bis 31. Juli 2018.

- Wer mit Hilfe eines Steuerberaters oder einem Lohnsteuerhilfeverein die Unterlagen zusammenstellt, kann diese bis zum 31. Dezember abgeben.

- Wer nicht zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung verpflichtet ist, kann die Dokumente für das Steuerjahr 2017 freiwillig bis zum 31. Dezember 2021 einreichen.

- Verlängerung beantragen: Wer seinen Abgabetermin nicht einhalten kann, kann mit einer überzeugenden Begründung eine Verlängerung beim zuständigen Finanzamt formlos beantragen. Laut dem Bundesverband wird diese in der Regel auch genehmigt.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/wirtschaft/steuererkl-rung-2017-die-abgabedaten-im-berblick

Aktuelle Ausgabe
November 2018 / No 54

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.