- © Foto: pixabay -
DAUN, 01.10.2019 - 13:46 Uhr
Wirtschaft

Vorgaben prüfen: Nicht jede Farbe darf an die Fassade

(dpa/tmn) - Bauherren und Sanierer, die einen ungewöhnlichen Farbton wie Rot oder Rosa für die Fassade wählen, sollten prüfen, ob es gesetzliche Vorgaben gibt. Das empfiehlt der Verband Privater Bauherren (VPB). Denn möglicherweise gibt es eine Gestaltungssatzung in der Kommune, die die Farbauswahl einschränkt oder festlegt.

Weiß und beige sind hierzulande zwar die beliebtesten Fassadenfarben - dunkle Farben haben aber durchaus Vorteile. So erklärt der VPB, dass sie einerseits große Häuser zierlicher wirken lassen. Andererseits könnten sie Ecken, Kanten und Fassadenvorsprünge sowie nachträgliche Anbauten kaschieren.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://vivanty.de/wirtschaft/vorgaben-pr-fen-nicht-jede-farbe-darf-die-fassade

Aktuelle Ausgabe
November 2019 / No 66

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.